gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 82 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

SICH AUSREDEN aus jeder Situation.

Verschiedenes

Wie man aus der Situation sich ausredet

 

Ausreden (Bild: LeseWie)Sich ausreden heißt nicht immer lügen. Sich ausreden heißt auch möglichst schnell und präzise die richtige Information mitzuteilen und glaubwürdig wirken. Sich ausreden kann man immer und aus jeder Situation, ob man lügt dabei oder die Wahrheit sagt, es spielt keine Rolle. Ob man daran geglaubt wird, hängt schon von Ihnen ab. Hier werden allgemeine Methoden beschrieben, dies sich ausreden lassen.

1. Es klingt kurios, aber wenn Sie doch schuldig sind und sich so fühlen, dann sagen einfach „ich war es“ das ist die beste Methode um sich auszureden. Diese Methode schlägt alle „Waffen“ aus den Händen der beschuldigten. Sie spart Ihnen und den anderen ein Haufen von Nerven, und hebt Ihr Selbstwertgefühl. Wenn Sie doch einer andren Meinung sind, dann lesen Sie weiter.

2. Diese Ausrede wirkt wenn Sie eine Frau sind und Ihr Partner ein Mann ist: sagen Sie einfach – „Ich bin bloß nur eine Frau“.

3. Versetzen Sie sich in eine Opferrolle, Sie müssen dabei leidend wie möglich wirken. So müssen Sie sich nicht ausreden, sie werden gleich rehabilitiert.

4. Mit gleichem Argument wie Ihr Gesprächpartner entgegnen. Der beste Schutz ist ein Angriff. Das ist mehr nützlich um die Zeit zu gewinnen für eine Überlegung (um eine Ausrede vorzubereiten), als es ein wirklicher Angriff ist.

5. Sie können Sich ausreden wenn Sie auf die Frage mit einer Frage antworten. Ist fast ähnlich wie im Punkt 4.

6. Die Situation so verdrehen dass der Fragende sich selbst schuldig fühlt oder die Situation selbst für Sie und für sich selbst passend erklärt, also eine Ausrede für Sie ausdenkt.

7. Lassen Sie Ihr Partner ausreden, sein Wut und ganzen Wortschatz auslassen. Wenn er/sie fertig ist, dann sind Sie dran. Sie haben genug Zeit gehabt, wo er/sie geredet hat, um Ihr Ausrede vorzubereiten.

8. Flüstern Sie ihre Ausrede nicht, schreien sollen Sie auch nicht. Versuchen Sie Ihre Ausrede mit normaler Laute zu sprechen.

9. Ihre Ausrede soll glaubwürdig klingen, ob Sie über normale Dinge erzählen und nichts zu befürchten haben. In Tatsache Sie haben wirklich nichts zu befürchten und zu verlieren. Ihre Ausrede ist die Letzte Hoffnung. Die Leute glauben an alles, wenn Sie auch selbst daran glauben.

10. Egal was Sie machen, Sie können immer sagen, es wurde Ihnen so beigebracht und Sie wissen nicht wie es richtig seien sollte. Sie würden es natürliche gerne anderes machen. Gleich bei dieser Ausrede bitten Sie Ihnen beizubringen wie es richtig sein soll. Gegen diese Ausrede können nur wenige überstehen.

11. Machen Sie aus den Beschuldigten ein Held, loben Sie ihn/ihr. Dann wirkt Ihre Ausrede mit hundertprozentiger Sicherheit.

12. Natürlich, so sich ausreden kann fast jeder. Einfach sagen: dass Sie krank sind und Sie konnten nicht anderes. Oder Medikamente die Sie einnehmen wirken auf Sie so.

13. Eine gemeine Ausrede wenn Sie sagen dass der Schuldige ein Anderer oder etwas anderes sein, aber nicht Sie. (Manchmal, wenn es um überleben geht, sind alle Methoden gut).

14. Als letzte Ausrede. Einfach sagen und selbst so hinnehmen, dass Sie so sind wie Sie sind und es nicht zu verändern, nicht Sie auch nicht die Situation. Es bringt oft die innere Ruhe und befreit Sie von anderen Fragen. Sich ausreden von sich selbst braucht man nicht....

“Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Ausrede.” (Napoleon Hill)

Werbung

Das sympathische Kennenlernportal (gelb)

Addthis

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht