gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 74 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Verschiedenes

Das Lernen mit Eselsbrücke durch Assoziation

 

Assoziation (Bild: LeseWie)Das Lernen mit Eselsbrücke ist viel leichter und interessanter; und was auch wichtig ist: das Gelernte bleibt länger im Gedächtnis. Es gibt akustische Eselsbrücken (z.B. „"Auf einmal" schreibt man zweimal!“) und visuelle, die mit der Assoziation verbunden sind. Diese Anleitung ist über eine Eselsbrücke mit Assoziation.

1. Sie wählen das Wort oder einen Lerninhalt, das / den Sie mit einer Assoziation lernen möchten.
(Wenn Sie einen Lerninhalt mit einer Assoziation und einer Eselsbrücke lernen möchten, müssen Sie den Lerninhalt in Stichpunkte einteilen.)

2. Egal, ob Sie ein Wort, mehrere Worte oder Inhalte lernen(Werb.), Sie müssen sich eine Geschichte ausdenken.

a) Der Ort, wo Ihre Geschichte passiert, sollte Ihnen am Besten bekannt sein und zum Inhalt oder zum Wort passen. Z. B. Sie wollen sich Englischvokabeln merken. Dann ist es besser, wenn Ihre Geschichte, in der Assoziation, z.B. in einer Englischklasse oder in England passieren würde.

b) Sie, als Person, müssen unbedingt an dieser Geschichte teilnehmen.

c) Die Eselsbrücke sollte unbedingt in Ihrer Geschichte vorkommen und eine mittlere Rolle spielen.

d) Verbinden Sie die Eselbrücke mit Ihren Gefühlen: die Eselsbrücke sollte ungewöhnlich schmecken, besonders riechen, hässlich oder bildhübsch sein, egal was, Hauptsache ist: sie sollte etwas Besonderes sein, um Ihre Interessen und Gefühle in Ihrer Assoziation anzuregen.

e) Die Eselsbrücke sollte ein Physisches Objekt in Ihrer Assoziation sein, das Sie sehen und anfassen (natürlich in Ihrer Assoziation) können. Machen Sie einfach aus irgendeinem Wort ein Etwas. Ein Beispiel: um das Wort: „Eimer“ zu merken, kann man es in zwei Worte teilen – „Ei“ und „mehr/Meer“, daraus kann man z. B. machen: „Ei und mehr“, „Meer im Ei“, „Ein er“, es muss etwas sein, was man sich in Gedanken sehr leicht vorstellen und merken kann.
Oft ist es genug, das Wort „auseinanderzunehmen“ und schon ist eine kleine Geschichte oder eine komische Wortdeutung da.

3. Um das Oben-Gesagte in einer Assoziation zusammenzufassen, ist hier eine kleine Geschichte mit Eselsbrücken zu jedem bestimmten Wort vorgestellt. Beispiel: „Ich möchte drei Vokabelworte auf Englisch lernen: „Kino – cinema“, „Fahrbahn - road surface“, „Nachbar – neighbour”“.

Die Geschichte:
„Ich komme in die Englischklasse und sehe, dass da eine Freude herrscht: es gibt heute keinen Unterricht, stattdessen gehen wir in ein Kino (Kino). Der Film ist mit meinem Bekannten Zimmermann (cinema) in der Hauptrolle, es wundert mich. Ein komisches Kino, mein Bekannter Zimmermann surft (surface) mit einem riesigen Brett auf einer total roten (road) Fahrban. Das Kino hat mir gar nicht gefallen, auch der Nachbar, der daneben saß, schrie ständig „nääääää, buuuuu“(neigbour). Das war ein schreckliches Kinovergnügen.“

Natürlich war es nur ein Beispiel und die Geschichte wird bei jedem, mit dem gleichem Wort, ganz anderes aussehen. Alles was kursiv ist, sind Ihre Gefühle, ein Wort das fett markiert ist, ist das gelernte Wort.

4. Ihre Eselsbrücke muss nicht buchstäblich zu dem gelernten Wort passen. Was viel wichtiger ist, sie sollten Ihre Gedanken in der Assoziation in die richtige Richtung lenken (siehe Oben: Zimmermann – cinema) und einen „Aha“ Effekt hervorrufen.

5. Zahlen. Um sich Zahlen und Zahlenreihen zu merken, müssen Sie erst jede Zahl von 0 bis 9 mit einem Objekt verbinden, am besten für immer. Beispiel: eine „0“ kann man mit einem Rad, einer Sonne oder einem Mann mit rundem Bauch verbinden. Eine „1“ mit einem Stock, einer Giraffe, einem Baukran etc. So verbinden sie jede Zahl bis 9.
Um sich Zahlen oder Zahlenreihen zu merken, denken Sie sich einfach eine Geschichte mit ausgewählten Zahlen–Objekten in der Hauptrolle aus.

6. Wenn Sie nicht nur eine Eselsbrücke haben, sondern viele, kann man natürlich schnell durcheinanderkommen.
Um das zu vermeiden, denken Sie in Ihren Gedanken an ein virtuelles Zimmer. In diesem Zimmer sollen z.B. viele Türen sein; jede Tür soll etwas Besonderes sein und mit einem bestimmten Fach oder Fachwissen verbunden werden: Mathe, Deutsch, Anatomie etc. Es können auch, anstatt Türen, viele Schränken mit Fächern sein oder sonst was.
Jede Geschichte mit einer Eselsbrücke und einer Assoziation verbinden Sie, durch die Assoziation, mit einem Bestimmten Fach oder Tür in diesen Zimmern.
Jedes Mal wenn Sie ein Wissen brauchen gehen Sie gedanklich in dieses Zimmer und nehmen sich das Wissen.

7. Wiederholen. Im besten Fall wiederholen Sie Ihre Assoziation mit der Eselsbrücke nach ca. 1 Stunde und dann am nächsten Tag noch ein Mal. Jetzt kostenlos mit Navendo lernen! (Werb.)

8. Zunächst wird es ein Bisschen länger dauern, um die Eselsbrücke in die Assoziation einzubringen: bis zu 3 Minuten für ein Wort. Wenn die Eselbrücken in der Assoziation öfter verwendet werden, wird es viel schneller gehen: ca. 10 Sekunden für ein Wort. Sie werden es sich automatisch merken und sofort mit einer schon vorhandenen Geschichte verknüpfen oder neue ausdenken.

9. Wenn Sie keine Geschichte ausdenken können oder möchten, können Sie die gelernten Worte in Ihre eigene, Ihnen schon bekannte, Geschichte einsetzen und verknüpfen.

10. Lassen Sie einfach Ihrer Fantasie freien Lauf. Sie dürfen in Ihrer Assoziation mit der Eselsbrücke alles machen, wirklich alles und es sieht Keiner.

Lernen im Internet für die Profis von Morgen

{smooth-scroll-top}

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht