gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 74 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Verschiedenes

Anleitung um schlechte Laune gegen gute Laune zu ersetzen

 

Gute Laune (Bild: LeseWie)1. Wenn Sie schlechte Laune haben, es ist nicht einfach sofort wieder gute Laune zu bekommen oder sie durch gute zu ersetzen. Für jede schlechte Laune gibt es einen Grund. Und wie unser Verstand gewohnt ist, können wir uns nur mit einem unserer Gedanken im Moment beschäftigen und zwar dem wichtigsten Gedanken. Es gibt die Empfehlungen „Seien Sie optimistisch“ und „haben Sie gute Laune“, die meistens nicht funktionieren. Aber es gibt paar Tricks die Ihnen dabei helfen können. In dieser Anleitung erfahren sie wie.

2. Führen Sie eine Fantasiereise durch (Über eine Fantasiereise können Sie bei LeseWie lesen). Die Fantasiereise hilft Ihnen dabei, sich zu entspannen und das Problem ruhig aus einer anderen Sicht zu betrachten.

3. Atmen. Atmen kann die gute oder schlechte Laune sehr stark beeinflussen.

a) Wenn Sie sich aufgeregt fühlen/aufgeregt sind, dann holen Sie tief Luft und atmen Sie danach tief aus, dann halten Sie die ausgeatmete Luft so lange wie Sie können (bitte nicht übertreiben). Atmen Sie auf diese Weise ca. 7-mal, bis die Aufregung aufhört.

b) Wenn Sie eine deprimierte Laune haben/deprimiert sind, dann Atmen Sie aus und holen Sie wieder tief Luft. Halten Sie die eingeatmete Luft so lange Sie können (bitte nicht übertreiben). Atmen Sie auf diese Weise ca. 7-mal, bis Sie sich wieder lebendiger fühlen.

4. Künstliches Lächeln. Sie werden staunen, aber es funktioniert. Es gibt zwei Methoden:

a) Entspannen Sie Ihr Gesicht, jetzt rufen Sie auf Ihren Lippen ein Lächeln hervor, es reicht auch, wenn nur die Lippenecken leicht nach oben kommen. Lassen Sie dieses Lächeln zumindest 5 Minuten auf Ihrem Gesicht.

b) Setzen Sie sich entspannt hin und versuchen Sie ein „Lächelgefühl“ im Unternabelbereich ihres Bauches (natürlich innerlich) hervorzurufen. Spüren Sie, wie dort ein Lächeln entsteht; Sie merken es sofort.

5. Führen Sie eine „Cha“ Übung durch.

a) Stellen Sie sich gerade hin. Beine auf Schulterbreite stellen. Ausatmen.

b) Einatmen und gleichzeitig langsam die Hände von den Seiten bis nach oben heben. Wenn die Hände oben sind, halten Sie die Luft an und stellen Sie sich vor, in Ihren Händen sei ein Topf mit allen ihren Problemen. Schauen Sie auf diesen Topf.

c) Jetzt beugen Sie sich plötzlich nach Vorne und werfen den vorgestellten Topf mit Ihren Problemen auf den Boden mit lautem Ausatmen durch den Mund und dem Ton „Cha“. Entspannen Sie sich und bleiben Sie einen kurzen Moment lang gebeugt stehen. Stellen sie sich vor, wie Ihre ganzen Probleme zerbrochen sind. Sie können es natürlich auch lautlos machen, Sie müssen nur laut ausatmen.

6. Um die schlechte Laune(Werb.) auszutreiben, ist es auch oft genug, den Körper auszupowern. Machen Sie, z.B. so viele Liegestütze, wie Sie können. Es soll eine Tätigkeit sein, die Ihren Körper die Kraft entzieht. Dazu gehört auch der Schlafmangel, welcher positiv auf schlechte Laune wirkt (nur wenn Sie dauerhaft schlechte Laune haben).

7. Meiden Sie düstere und enge Räume, viel Sonne ist Balsam für gute Laune.

8. Wenn sie deprimiert sind, dann schauen Sie sich lustige Filme an, lesen Sie Witze oder machen Sie Musik an mit der Sie einfach nicht sitzen bleiben können. Wenn Sie aufgeregt sind, dann machen Sie alles was Filme, lesen und Musik betrifft nur sollte es Sie beruhigen, also ruhige Musik und Filme.

9. Wenn Sie oft schlechte Laune haben, hilft es, immer etwas dabei zu haben, was Sie an gute Laune erinnern kann oder an irgendwelche lustigen Ereignisse. Z.B. ein Schlüsselanhänger, ein Ring oder ein Medaillon wo ein Gute Laune Spruch draufsteht.

10. Wenn Sie der Grund Ihrer schlechten Laune kennen, dann rechtfertigen Sie diesen „Schlechtelaunemacher“, alles hat seinen Grund, aber böse Absichten sind sehr selten. Wenn das nicht hilft; dann versuchen Sie Folgendes: Die Situation in der Sie sich jetzt befinden verspielen Sie jetzt in einem Szenarium mit den schlimmsten Folgen am Ende, was aus dieser Situation noch werden könnte. Sie werden sich wundern, dass es nicht so schlimm ist, wie Sie es sich vorgestellt haben.

11. Auch manche Lebensmittel können gute Laune schenken z.B. Zartbitterschokolade, Bananen, Milchprodukte, Vollkornprodukte und Nüsse. Für gute Laune ist es wichtig, viel Flüssigkeit einzunehmen: ca. 1.5 Liter Wasser, Kräutertee oder Kräutertee am Tag.
Wichtig! Trinken Sie keinen Alkohol, wenn Sie schlechte Laune haben. Der macht es nur schlimmer, bringt Sie auf dumme Gedanken und macht aggressiv.

12. Wenn Sie einen Menschen haben, dem Sie vertrauen, dann erzählen Sie ihm einfach über Ihre schlechte Laune und warum Sie sie haben. Wenn Sie einfach erzählen und Ihre Gefühle teilen, ohne zu erwarten dass Ihnen geholfen wird, werden Sie große Erleichterung spüren.

13. Gute Laune kann man nicht immer haben. Und um gute Laune zu genießen, brauchen wir zum Vergleich auch die schlechte Laune ...

 

Wo Stöbern und Einkaufen gute Laune und Spass macht...

Gratisland.de - Gratisproben, Free-SMS und mehr

{smooth-scroll-top}

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht