gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 45 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Selbstentwicklung

Mit Neid umgehen, wenn Sie andere beneiden, den Neid benutzen.

Neid (Bild: LeseWie.com)

Der Neid ist nicht nur etwas Negatives wenn man die anderen beneidet, den Neid kann man auch positiv nutzen und etwas daraus lernen.

1. Den Neid kann man unterscheiden:

a) Schwarzer Neid – wenn man denjenigen, den man beineidet hasst und ihm/ihr etwas Unangenehmes wünscht; aus dem Grund, dass man selbst nichts ähnliches hat oder machen kann. Dieser Neid ruft schlechte Laune und Krankheiten hervor.

b) Weißer Neid(Werb.) – zwar möchte man selbst auch dasselbe haben oder so sein wie er/sie, aber man freut sich für denjenigen, wünscht gutes und ist weiter nett zu ihm/ihr. Dieser Neid bewegt oft dazu, selbst was zu unternehmen um etwas zu erreichen.

2. An erster Stelle müssen Sie selbst erkennen, dass Sie gerade jemanden beneiden.

3. Für sich feststellen ob Sie weiter beneiden möchten oder damit aufhören möchten: Wenn Sie weiter beneiden möchten und es gerne tun, dann ist es Ihre Entscheidung und Sie brauchen nicht weiterzulesen.

4. Erster Weg: man kann mit dem Neid durch Ablenken aufhören

a) Richten Sie Ihre Gedanken auf etwas anderes, als Ihren Neid.

b) Lesen Sie irgendwas.

c) Hören Sie Musik, am besten laut.

d) Üben Sie eine Tätigkeit aus, und zwar eine, die Ihre Selbstwertgefühle erhöht. Es kann ein Hobby sein, eine ehrenamtliche Arbeit etc.

e) Machen Sie alles, wofür Konzentration gebraucht wird und verzichten Sie auf mechanische Arbeit. Alle oben genannten Beispiele haben das Ziel, Ihre Gedanken in eine andere Richtung zu lenken, um das Neidobjekt zu vergessen, denn die meisten Menschen können sich nur mit einem Gedanken beschäftigen.

5. Zweiter Weg: man kann vom Neid durch Überdenken abkommen.

a) Wenn Sie merken, dass Sie jemanden beneiden, fragen Sie sich: „ Was kann ich selbst dafür tun, um so was auch zu bekommen?“.

b) Bevor Sie sich jemanden beneiden, fragen Sie sich: „Welchen Preis würde ich dafür zahlen und mit welchen Mitteln?“. Jeder weiß, dass es nur Käse in Mausefallen für umsonst gibt. Kennen Sie den Preis, den derjenige dafür bezahlt hat? Vielleicht mit Arbeit: 20 Stunden pro Tag und so Jahre Lang? Vielleicht mit der eigenen Gesundheit? Oder hat er/sie dafür seine eigene Familie vernachlässigt? Oder dafür ein Kredit genommen? Möchten Sie mit dem oben genannten Preis was Ähnliches erwerben? Wenn „Ja“ dann steht Ihnen nichts in Wege, nur Sie selbst und Ihr Wille!
Leider lautet das meist-gesagte Antwort „Nein“, denn man möchte einfach dasselbe haben, ohne irgendwas zu tun.

6. Neid kann man auch positiv nutzen, wenn Sie anstatt die andere zu beneiden, Ihren Neid durch Ehrgeiz ersetzen, um Ihr Ziel zu erreichen; in diesem Fall gibt Ihnen der Neid Kraft. Aber das kann Ihnen nützlich sein, wenn Sie den Punkt 5 anerkennen, erkennen und zugeben, dass nur Sie selbst für Ihr Ziel verantwortlich sind und kein Mensch Ihr Ziel für Sie erreichen kann, außer Ihr selbst.

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht