gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 138 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Selbstentwicklung

SCHÜCHTERNHEIT ÜBERWINDEN DURCH SITUATION UND ÜBERDENKEN

Schüchternheit (Bild: LeseWie)1. Meinen Sie dass Sie schüchtern sind und möchten die Schüchternheit überwinden? Wie äußert sich Ihre Schüchternheit, in welcher Situation, Personen?

2. Wollen Sie wirklich die Schüchternheit überwinden. Für Viele ist es sogar bequem, schüchtern zu bleiben. Warum? Ganz einfach! Statt Entscheidungen zu treffen man rechtfertigt von sich selbst – „Ich bin schüchtern, ich kann es nicht“ und gibt die Verantwortung weiter ab. Für Schüchterne treffen oft Andere die Entscheidungen. Leider damit ist die Schüchternheit nur begünstigt.

Für nichts verantwortlich zu sein ist natürlich schön, doch damit kann man leider nichts im Leben erreichen, außer Enttäuschung! Damit Ihre „Ego“ weiter existieren kann, müssen Sie etwas selbst erreichen, für sich selbst beweisen. Dafür müssen Sie selbst entscheiden, Verantwortung übernehmen! Die Schüchternheit ist keine Hilfe dabei.

3. Um Schüchternheit überwinden müssen Sie wissen - die Schüchternheit ist eine Art von Angst. Wenn Sie die Situation gehabt, wo Angst schon mal erlebt und überwunden wurde, dann versuchen Sie es wieder zu erinnern. Es gibt Mut und erinnert Ihnen wie sie es in der Situation unternommen haben! Alle haben Angst. Es gibt kein einziger Mensch ohne irgendwelche Ängste. Zum Glück kann man die Ängste und damit die Schüchternheit überwinden, genauer gesagt überdenken.

4. Zunächst sollen Sie für sich klarstellen: alle Leute sind gleich und mal Schüchternheit, in bestimmter Situation, erlebt haben! Jeder Mensch hat feuchte Hände vor Neuem oder Unbekanntem gehabt, das ist völlig normal und jeder musste irgendwann eigene Schüchternheit überwinden. Sie sind dabei keine Ausnahme.

5. Suchen Sie sich nun bewusst eine Situation aus, die Sie dazu herausfordert die Schüchternheit überwinden, in der Sie kein zurück mehr haben und Ihnen keiner dabei helfen kann. Bevor Sie sich nun bewusst in diese Situation hineinversetzen, bereiten Sie sich am besten vor. Die Vorbereitung hilft Ihnen in Situation, die Schüchternheit überwinden. Wenn Sie eine Rede halten sollen, dann schreiben Sie die wichtigsten Punkte auf. Wenn Sie ein Gespräch haben, dann überlegen Sie, was Sie genau wissen und fragen möchten, sie können auch, die wichtige Punkte und Fragen notieren. Vorbereitet - heißt bewaffnet. Vor der Situation atmen Sie mehrmals ruhig tief ein und aus. Es beruhigt und gibt Ihrem Gehirn zusätzlich Sauerstoff. Sie sind bereit, die Schüchternheit überwinden!

6. Sie sind in der Situation drin. Es gibt kein zurück mehr. Was machen Sie jetzt? Wo sind Sie mit Ihren Gedanken, wie sehen Sie aus? Wie sehen Sie aus, bzw. „wie sehe ich aus?“ (hübsch, elegant, klug, etc.). Das ist die schlimmste Frage, die sich Schüchterne, in Situation, immer stellen - „wie sehe ich aus?“. Schlimmste, weil keiner Ihnen momentan auf diese Frage antworten kann. Die Folge dieser selbst gestellten Frage ist Folgende: statt sich auf die Kommunikation zu konzentrieren kreist im Kopf die Selbstfrage. Um Schüchternheit überwinden überdenken Sie diese Situation: Stellen Sie eine Waage vor: auf einer Seite liegt die Meinung Anderer, über Sie, auf der anderen Seite liegt Ihr Ziel. Man muss nicht lange überlegen, um zu sagen, was für Sie mehr Gewicht, in der Situation, haben wird. Alle – auch die Schüchterne - denken erst an sich selbst, das ist richtig und normal. Und noch, sehr Wichtiges: niemand will Sie beim Gespräch bewerten, auf jeden Fall nicht so, wie Sie es meinen. Es ist auch äußerst selten, dass Ihnen Jemand etwas über Sie, Ihr Aussehen oder Verhalten (es sei denn, Sie verstoßen, grob, die sozialen Normen). Was Leute wirklich über Sie denken, in der Situation, werden Sie nie erfahren und sogar die Leute selbst werden es schnell vergessen, weil jeden Moment in unserem Kopf so viele andere Gedanken durchgehen. Darum, bleibt Ihre Bewertung höchstens paar Sekunden im Kopf. Wenn Sie Schüchternheit überwinden möchten, fragen Sie sich bitte nicht - „Wie sehe ich aus“, sondern haben Sie Ihr Ziel vor Augen.

7. Geschafft! Sie können Ihre Schüchternheit überwinden, Sie beherrschen die Situation und erreicht, was sie wollten! Plötzlich geschah das, was Sie aus der Situation total herausgebrachte: die Kritik. Ein Albtraum für die Schüchterne. Eine Situation, wo man die Schüchternheit überwinden sehr schwer fällt! Man fühlt sich klein und entblößt. Merken Sie schnell, was durch Ihren Kopf geht? Richtig, dieselbe Selbstfrage „Wie sehe ich aus?“. Was ist denn passiert? Gar nichts! Sie wurden einfach kritisiert. Freuen sie sich, für Schüchternheit überwinden das ist die beste Trainingsmöglichkeit. Kritik ist eine Form der Frage. Die Kritiker wollen nur damit sagen „Wir haben nicht verstanden“. In dieser Situation hilft es wieder ruhig (muss nicht jeder sehen) tief einatmen und ausatmen, dazu noch sanft lächeln (bitte nicht lachen, es kann für Andere beleidigend wirken). Fragen Sie selbst den Kritiker. Es hilft wirklich in den meisten Fällen, die Situation zu entspannen oder zu klären – einfach eine Frage stellen (sie soll natürlich passend zu Ihrem Thema sein). Die Kritiker wollen nur was haben, in der Situation, und zwar - eine Antwort. Also gibt es nichts weiter als ungeklärte Fragen!

8. Erfahrung ist das Beste um die Schüchternheit überwinden. Je öfter Sie sich in unbequeme Situation bringen, desto schneller vergessen Sie Ihre Schüchternheit. Schließlich kommt die Zeit, wo Sie nicht mehr schüchtern sind, aber das werden Sie nicht bemerken. Es kommt von allein mit Erfahrung.

9. Bleiben bitte Sie selbst, in jeder Situation. Sie sind nicht schüchtern um Ihre Schüchternheit zu überwinden!

Sie möchten, sicherlich, mehr über Schüchternheit(Werb.) lesen ...

{smooth-scroll-top}

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht