gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 64 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Selbstentwicklung

Angst vor Menschen zu reden. Tipps zum Überwinden.

Beruhige Dich (Bild: Lesewie.com)Alle sind mehr oder weniger etwas nervös, wenn sie vor Menschen reden sollen. Das ist völlig normal und menschlich. Aber zu Problemen kommt es, wenn man sich immer nicht traut vor Menschen zu reden, wenn man dadurch selbst leidet oder wenn in der Schule oder im Beruf die Chancen dadurch verloren gehen. Wie kann man diese Angst überwinden oder mindestens minimieren?

1. Beschließen Sie ab jetzt und sofort ohne Rücksicht auf Kritik und böse Äußerungen Ihre Reden zu halten und sich bei den Gesprächen zu melden. Auf alle ängstlichen Gedanken die kommen, müssen Sie sagen - „Egal“. Sie müssen es tun, das ist Ihr Leben und keiner außer Ihnen selbst hilft bei dieser Entscheidung.

2. Das Schwerste ist der Anfang. Man fühlt sich bloß und unbeschützt, wenn alle Augen auf Ihre Persönlichkeit gerichtet sind. Hier sollen Sie dem Prinzip folgen, wie beim Springen ins kalte Wasser - „Schnell und ohne langes Überlegen“. Je länger Sie überlegen, desto mehr Angst und gar nicht motivierende Gedanken. Um Angst vor Menschen zu reden zu entwickeln braucht man Zeit, geben Sie sich keine Zeit dafür.

3. Wenn man vor Menschen reden soll, stören die Gedanken wie man aussieht und oft ist die Selbstantwort - „schlecht“ oder „doof“. Was denken Sie über andere Leute, die vor Ihnen stehen? Sogar wenn Sie etwas Schlimmes denken, es ändert trotzdem nichts, nicht in Ihrem Leben auch nicht im Leben der anderen. Genau so auch mit Ihnen, lassen Sie die Leute denken und reden.

4. Wenn Sie sich vom Gefühl beobachtet zu werden nicht befreien können, lenken Sie die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf eine andere Person. Das hilft, nicht nur sich von der Angst vor Menschen zu reden zu befreien, sondern gibt Ihnen das Gefühl, dass Sie nicht allein sind, gibt Zeit sich zu konzentrieren, sich ein bisschen zu entspannen. Die Aufmerksamkeit können Sie auf eine andere Person lenken, zum Beispiel durch:

- Fragestellung an einen Zuschauer.

- Allgemeine Fragestellung.

- Die Zuschauer etwas machen oder vorführen lassen.

- Die Zuschauer in Spiel oder Tätigkeit einbeziehen.

5. Befreien Sie sich von Gedanken, dass Sie oder Ihre Rede perfekt seien sollen. Das wissen Sie selbst auch, dass nichts auf der Welt perfekt ist. Oder wollen Sie der erste perfekte Mensch sein?

6. Angst vor Menschen zu reden kommt oft, wenn man kein Vertrauen zum Publikum hat, meistens ohne Grund. Lieben Sie Ihr Publikum, vertrauen Sie ihm. Wenn das Publikum kein Interesse an Ihnen oder Ihrer Rede hätte, würden sie hier nicht sitzen, weil jeder seine eigene Zeit schätzt. Wenn Sie Ihr Publikum nicht lieben und ihm nicht vertrauen, wird es von den Leuten sofort gespürt und sie spüren es entsprechend auch.

7. Achten Sie auf Ihren Atem beim Reden. Angst vor Reden verspannt die Muskeln, hindert normales Atmen, und als Folge haben Sie Schwindel, veränderte Stimme, etc. Atmen Sie tief und nach dem Ausatmen machen sie kleine Atempausen.

8. Wenn man Angst vor Menschen zu reden hat, stottert man oft. Um es zu minimieren, achten Sie bewusst auf Ihr Reden und versuchen Sie bewusst langsamer zu reden. Es beruhigt Sie und gibt Ihnen Möglichkeit und Zeit, jedes Wort nicht automatisch, sondern bewusst auszusprechen.

9. Lachen und gute Laune sind die besten Mittel gegen Angst vor Menschen zu reden. Lassen Sie Witze erzählen, erzählen Sie selbst, lesen Sie etwas Witziges, finden Sie im Alltag witzige Momente. Erinnern Sie sich vor Ihrer Rede an diese, auch während Ihrer Rede. Interessante Scherze und Witze machen Ihre Rede interessanter und Sie entspannter. Sie merken gar nicht, wie Ihre Angst verschwunden ist.

10. Üben Sie das Reden. Wenn Sie kein Publikum haben, wo Sie öffentlich sprechen können, dann reden Sie vor dem Spiegel. Beim Reden schauen Sie in den Spiegel, möglichst in die Augen, achten Sie auf Ihre Mimik, Gestik, Körperhaltung. Das sollen Sie möglichst jeden Tag machen, nur durch tägliche Übung können Sie Ihre Angst vor Menschen zu reden überwinden.

11. Angst vor Menschen zu reden kann man auf einen Schlag überwinden, wenn man es fest auf der Stelle beschließt, Zähne zusammenbeißt und durch. Wenn nicht, dann nur durch tägliche Übung und wieder durch Willen und Mut.

„Für mich überlasse ich ... (Zitate weiter lesen)

- Wie befreien Sie sich von der Angst vor Menschen zu reden?

Danke, dass Sie den Beitrag weiterempfohlen und/oder Ihre Meinung hier geäußert haben!

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht