gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 113 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Selbstentwicklung

Nicht zu geizig sein, sondern großzügig. Was tun gegen Geiz?

Geiz (Bild: LeseWie.com)Eigentlich heißt geizig sein auch - sparsam, genau, bewusst, vernünftig etc sein. Geiz bringt zur Vernunft, schützt vor Verschwendung, damit man die eigene Existenz weiter erhalten kann. Und trotzdem, inneres „Polizist“ - Gewissen sagt etwas anderes: „du bist geizig...“. In manchen, vielleicht auch vielen Momenten möchte man nicht geizig - sondern großzügig sein. Was tun gegen Geiz?

1. Sie müssen es in sich erkennen, dass Sie geizig sind. Wenn Sie es in sich erkannt haben, dann haben Sie schon die Hälfte Ihres Problem gelöst.

2. Wenn Sie etwas abgeben sollen, sollen Sie verstehen - es gehört nicht Ihnen, das gehört überhaupt niemandem. Sie sind in diese Welt bloß gekommen und werden auch bloß wieder gehen. Und alles, was Sie jetzt haben, war schon vor Ihrem Leben und bleibt auch danach.

3. Wenn Sie abgeben müssen, wenn Sie keine andere Wahl haben und wenn Sie nicht in den Augen der anderen und den eigenen geizig aussehen wollen - dann geben oder leisten Sie es jetzt und sofort, ohne eine Sekunde zu überlegen.

4. Wenn Sie für jemanden etwas gegeben oder geleistet haben, dann loben Sie sich in Ihrem Inneren. Sagen Sie sich was für ein großzügiger Mensch Sie sind.

5. Denken Sie, wenn Sie etwas geben, an eine weltbekannte Weisheit: „Alles was man gibt - bekommt dreifach wieder“. Geben Sie mit Liebe, ohne Erwartung von Gegenleistung und Sie bekommen, was Sie ausgegeben haben auf die eine oder andere Weise irgendwann zurück.

6. Überlegen Sie, was bringt Ihnen Geiz und was bringt Ihnen Großzügigkeit. Schreiben Sie es auf, wenn es für Sie anschaulicher ist. Sie werden sich wundern, meistens bringt die Großzügigkeit mehr geistige und/oder materielle Vorteile als Geiz.

7. Um sich langfristig von Geizgefühl zu befreien:

- Fangen Sie an, die Sachen abzugeben, die Sie gar nicht mehr brauchen. Nach einiger Zeit werden Sie merken wie Sie sich von Geiz langsam befreien, und können ohne Zögern abgeben.

- Einmal pro Jahr geben Sie etwas Wertvolles ab.

- Laden Sie öfter Gäste zu sich ins Haus ein.

- Finden Sie eine zu Ihren Ansichten passende Spendeorganisation, wo Sie regelmäßig etwas spenden können.

8. Alles was Sie gegen Ihren Geiz unternehmen - machen Sie sich bewusst, warum Sie es machen.

9. Alles abgeben, ohne etwas für sich zu lassen, ist mindestens leichtsinnig, da muss man sich selbst weniger lieben als die anderen, was auch nicht richtig ist. Lassen Sie für sich so viel wie Sie brauchen, und den Rest können Sie dann bedenkenlos abgeben. So stillen Sie Ihr Gewissen und Ihren Geiz.

„Jeder Mensch ist geizig ... (Zitate weiter lesen)

- Was kann gegen Geiz noch helfen?

Danke, dass Sie der Beitrag weiterempfohlen und/oder Ihre Meinung hier geäußert haben!

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht