gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 111 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Selbstentwicklung

Wie lernt man es, die Fehler der Menschen zu akzeptieren

Urteile machen Leute (Bild: LeseWie.com)Wir sehen die kleinsten Fehler der anderen Menschen, wie die richtigen Spezialisten, als ob wir das mehrere Jahren studiert haben, doch davon nicht mal die kleinste Ahnung haben. Und das ist noch nicht das Schlimmste, das Schlimmste ist daran, dass wir die Fehler der anderen nicht akzeptieren können. Paradoxerweise können diejenigen, die die Fehler der anderen nicht akzeptieren können, dieselben Fehler später selbst begehen, was diejenigen natürlich nicht glücklicher macht.

1. Das Schwierigste ist, um überhaupt die Fehler der anderen zu akzeptieren, ist bei sich selbst zu merken, dass die Akzeptanz nicht da ist.
Was auch schwierig ist, ist es selbst zugeben, dass man die Fehler nicht akzeptiert.
Erkennen Sie in sich selbst diese "nicht Akzeptanz", ehrlich und kompromisslos.

2. Oft ist es so, dass je mehr man etwas nicht machen möchte, desto mehr wird es gemacht. Erlauben Sie sich die Fehler der anderen nicht zu akzeptieren, Sie sind nicht ein perfekter Mensch, sondern wie alle anderen. Es wäre grausam, wenn nur perfekte Menschen rumlaufen würden.

3. Ich verstehe es nicht - sagt man, wenn jemand einen Fehler macht, den man bei sich selbst nicht vorstellen kann. Haben Sie versucht es zu verstehen? Sich Mühe zu gegeben? Lassen Sie sich ein ganz bisschen Zeit auf die Situation der anderen einzugehen, vielleicht akzeptieren Sie sie dann.

4. Interessant, man denkt über die Fehler der anderen, das Sie grundlos, unlogisch sind, man wird diese selbst nie begehen. Falsch! Fast alle Menschen machen die gleichen Fehler, wenn sie in ähnlichen Situationen sind. Erkennen Sie den Grund, warum der Fehler gemacht wurde, und damit werden Sie besser verstehen, nicht nur den anderen, sondern auch sich selbst.

5. Was bewegt Sie, die Fehler der anderen nicht nur zu merken, sondern sie auch zu bewerten? Wollen Sie damit für sich selbst oder den anderen etwas beweisen, dass Sie besser sind, Ihre Selbstbewertung steigern, mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen? Wenn Sie sich fragen und es herausfinden, dann wahrscheinlich werden Sie später die Fehler der anderen akzeptieren, oder etwas Besseres ist, es gar nicht mehr merken.

6. Haben Sie sich gefragt, wie Sie in den Augen der anderen mit Ihrer „nicht Akzeptanz“ aussehen? Wie sehen solchen Menschen in Ihren Augen aus? Sind die etwa zu nervös, unerzogen, arrogant, hochgradig unzufrieden und schlecht gelaunt? Antworten Sie auf diese Frage, und genauso sehen Sie in den Augen der anderen auch aus.

7. Wir haben eine Schablone, wie es richtig und nicht richtig ist, wir wissen es besser, weil wir vergleichen mit uns selbst oder mit unseren besten Beispielen. Dabei wird oft vergessen, was Lebenswesen betrifft, gibt es keine Schablonen, es gibt keine zwei gleichen Menschen. Erstellen Sie keine Schablonen, erlauben Sie den anderen anders zu sein.

8. Es wird oft, man achtet gar nicht darauf, den anderen Menschen das verboten oder nicht akzeptiert, was man sich selbst nicht erlaubt, aus dem einen oder anderen Grund. Wenn Sie es verstehen und es sich selbst erlauben, werden Sie das Ganze ganz anders sehen.

9. Letztendlich, ob Sie die Fehler der anderen akzeptieren oder nicht, interessiert keinen, weil eine Auswirkung hat es nur auf Sie selbst und evtl. schadet es auch Ihnen . Es kann sein, dass die Fehler, die Sie bei anderen sehen, nicht mehr Fehler sein können, sondern etwas Gutes, Positives und Richtiges, weil alles ändert sich und entwickelt sich weiter.

10. Ohne die Fehler der anderen werden Sie nichts lernen oder sich weiter entwickeln. Seien Sie den anderen Menschen dankbar, dass Sie die Fehler für Sie gemacht haben, um sich Ihre eigenen Fehler zu ersparen.

11. Sie müssen nicht alle mögen und alles mögen, und das ist gut so. Aber Sie müssen zumindest versuchen, alle zu akzeptieren und die Chance zu geben anders zu sein, wie die anderen Ihnen diese Chance auch geben.

12. Verzeihen Sie, akzeptieren Sie, und Sie werden auch angenommen und Ihnen wird verziehen.

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht