gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 143 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Selbstentwicklung

Aufhören zu fluchen oder Schimpfworte zu verwenden.

Pst! (Bild: LeseWie.com)Irgendwann, im Laufe des Lebens, werden Sie, aus welchen Gründen auch immer, auf die Fluchwörter in Ihrer Sprache selbst aufmerksam werden oder von anderen Menschen darauf hingewiesen. Es mag sein, dass diese Kraftausdrücke Sie selbst gar nicht stören und Sie damit angenehm weiter leben können, doch sie schrecken die Menschen, mit denen Sie etwas zu tun haben wollen, ab. Es ist gleich, wie alt Sie sind und wer Sie sind, mit dem Fluchen aufzuhören ist immer willkommen und ist sehr leicht, man muss nur:

1. Ehrlich, wofür brauchen Sie es, mit dem Fluchen oder Schimpfen aufzuhören, wenn es Ihnen auch so alles passt? Haben Sie vielleicht einen Partner, der dagegen ist, oder wollen Sie da sein, Ziele erreichen, wo das Fluchen geschmackslos ist und nur stört? Wie auch immer, Sie brauchen es, Sie wissen es, dass ist Ihre Entscheidung, und das ist gut so, weil überhaupt nur mit Ihrem Willen schaffen Sie es ganz locker.

 

Selbstentwicklung

Wie lernt man es, die Fehler der Menschen zu akzeptieren

Urteile machen Leute (Bild: LeseWie.com)Wir sehen die kleinsten Fehler der anderen Menschen, wie die richtigen Spezialisten, als ob wir das mehrere Jahren studiert haben, doch davon nicht mal die kleinste Ahnung haben. Und das ist noch nicht das Schlimmste, das Schlimmste ist daran, dass wir die Fehler der anderen nicht akzeptieren können. Paradoxerweise können diejenigen, die die Fehler der anderen nicht akzeptieren können, dieselben Fehler später selbst begehen, was diejenigen natürlich nicht glücklicher macht.

1. Das Schwierigste ist, um überhaupt die Fehler der anderen zu akzeptieren, ist bei sich selbst zu merken, dass die Akzeptanz nicht da ist.
Was auch schwierig ist, ist es selbst zugeben, dass man die Fehler nicht akzeptiert.
Erkennen Sie in sich selbst diese "nicht Akzeptanz", ehrlich und kompromisslos.

 

Selbstentwicklung

12 Tipps, die Selbstständigkeit fördern können

Selbstständigkeit (Bild: LeseWie.com)Was heißt Selbstständigkeit für Sie? Selbst Entscheidungen treffen, Verantwortung tragen, das machen, was früher nicht erlaubt wurde, allein leben, finanzielle Unabhängigkeit, erreichte Ziele? Haben Sie sich schon gefragt? Oder selbstständig sein, heißt es für Sie erwachsen sein? Auf jeden Fall bringt Selbstständigkeit nur Vorteile mit sich, aber manchmal ist es mit Schwierigkeiten verbunden, die zu erreichen. Diese Tipps können Ihnen helfen:

1. Wofür brauchen Sie die Selbstständigkeit? Stellen Sie sich diese Frage. Viele leben auch ohne, natürlich, dafür haben sie auch selbst nichts erreicht. Wenn Sie etwas erreichen wollen, ein Ziel vor Augen haben, etwas für sich bestätigen, dann brauchen Sie Selbstständigkeit. Ohne geht gar nicht!

 

Selbstentwicklung

Wie man mit ständiger Rechtfertigung aufhört

Rechtfertigung (Bild: LeseWie,com)Sie merken es selbst, dass Sie bei jeder Kleinigkeit versuchen sich zu rechtfertigen, anstatt die Frage zu beantworten oder anzunehmen, wie es ist. Das Gleiche sagen Ihnen auch die anderen Menschen, die mit Ihnen zu tun haben. Nach Ihrer Meinung wollen alle Sie mit irgendwas erwischen, vorwerfen, beschuldigen, und um sich zu schützen, müssen Sie sich rechtfertigen. Manchmal soll man sich schon rechtfertigen, aber wenn es zu oft ist, dann kann es für Sie selbst und auch für die anderen sehr nervig sein.

1. Sie sollen es selbst wünschen, damit aufzuhören, etwas selbst dazu beitragen und sich anstrengen. Auch nicht beleidigt sein, wenn jemand Sie darauf hinweist, sondern dankbar sein, die Hilfe annehmen.

 

Selbstentwicklung

Das können Sie ändern

Wo zwei sind (Bild: LeseWie.com)Sie wollen wichtige Termine vereinbaren, etwas Wichtiges klären, es steht Ihnen nichts im Wege außer Angst, Angst vor Telefonaten. Allein schon vor dem Gedanken, dass Sie einen Anruf tätigen sollen, haben Sie panische Angst und Herzrasen. Warum ist es so, ist es nur bei Ihnen so, oder ist es völlig normal? Kann man Angst vor Telefonaten irgendwie reduzieren oder ganz sich davon befreien? Diese und viele andere Fragen haben Sie, bevor Sie zum Hörer greifen. Es gibt bestimmte Denkweisen und Tricks, die nicht unbedingt die Liebe zum Telefonieren hervorrufen, doch behilflich gegen die Angst vor Telefonaten sein können.

1. Man soll schon gleich sagen, dass die meisten Menschen anfangs Angst vor Telefonaten haben, was vollkommen normal ist! Dahinter stecken verschiedene Ängste und Gedanken, was auch normal ist.

 
Weitere Beiträge...
 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht