gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 159 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Alten/Krankenpflege

Kinästhetik. Patiententransfer zum Kopfende.

 

Kopfende (Bild: LeseWie.com)Im Sinne dieses Beitrags ist mit Bewegung nach oben, zum Kopfende, gemeint, dass der Patient nicht mithelfen kann.
Patiententransfer zum Kopfende findet in Schritten statt. Ein ganzer Schritt ist unterteilt: kleiner Schritt eine Seite und kleiner Schritt die andere Seite (ob Sie links oder rechts anfangen ist egal.). Jeder kleine Schritt besteht aus einfachen Bewegungen. Diese Methode kann man leicht auch bei schweren Patienten verwenden.

1. Patient über Bewegungsablauf nach oben, zum Kopfende, informieren, weil die Patienten sich sehr oft vor dieser Bewegung erschrecken.

2. Alle störenden und stoppenden Sachen, wie z.B. Kissen, Bettdecke etc., die die Bewegung zum Kopfende hindern, entfernen. Ist sehr wichtig!

3. Für eine rückenschonende Arbeit sorgen. Das Bett auf eine passende Arbeitshöhe bringen. Wenn das nicht möglich ist, dann: beugen Sie Ihre Beine in den Knien, damit die passende Arbeitshöhe für Sie entsteht.

4. Kleiner Schritt zum Kopfende. Anfangen mit der weiter von Ihnen entfernten Seite.LeseWie.com (Bild: Kinästhetik/Punkte)

a. Wenn möglich, die Hände des Pat. auf die Brust oder den Bauch legen. Hauptsache, dass der Patient sich nirgendwo festhält.

b. Für leichteren Bewegungsablauf, das weiter entfernt liegende Bein im Knie beugen und aufs Bettlaken stellen. Wenn es nicht möglich ist, kann man das Bein liegen lassen.

c. Eine Hand auf das Sitzbein des Patient drauflegen (die weiter von Ihnen entfernte Seite), die andere auf das Schulterblatt des Pat. (auch die weiter von Ihnen entfernte Seite). Bild A. Sie stehen am Brustbereich des Pat. Bild B.LeseWie.com (Bild: Zum Kopfende/drehen und ziehen)

d. Bewegungsablauf besteht aus zwei gleich nacheinander folgenden Bewegungen: Bild B.

A. Bewegung. Ihre Hand am Schulterblatt des Patient, zieht Oberkörper leicht nach oben und zum Kopfende, und danach sofort:

B. Bewegung. Die andere Hand am Sitzbein, zieht das Gesäß leicht zum Kopfende, ohne das Gesäß anzuheben.

Es sind zwei gleich nacheinander folgende Bewegungen, die an eine Welle erinnern.

Hier merken! Drehen – Ziehen.

5. Kleiner Schritt, zum Kopfende, von Ihrer Seite.

Jetzt wird die andere Seite des Patient nach oben zum Kopfende gebracht. Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie gehen auf die andere Seite des Bettes und machen den gleichen Ablauf wie in Punkten „4 “ beschrieben wurde, oder:

a. Wenn möglich, die Hände, des Pat., auf die Brust oder Bauch legen. Hauptsache, dass der Patient sich nirgendwo festhält.

b. Naheliegendes Bein im Knie beugen und aufs Bettlaken stellen. Wenn es nicht möglich ist, das Bein liegen lassen.LeseWie.com (Bild: Zum Kopfende/drehen und schieben)

c. Eine Hand liegt auf dem Sitzbein des Patient, (von Ihrer Seite aus), die andere auf dem Schulterblatt, (von Ihrer Seite aus). Bild A. Sie stehen am Beckenbereich des Pat. Bild C.

d. Bewegungsablauf besteht aus zwei gleich nacheinander folgenden Bewegungen: Bild C.

A. Bewegung. Oberkörper leicht anheben und gleichzeitig leicht nach oben zum Kopfende schieben, und danach sofort,

B. Bewegung. Das Becken am Sitzbein anheben, nach oben zum Kopfende schieben.

Hier merken! Drehen – Schieben.

6. Jetzt ist ein voller Schritt vollendet. Weiter mit Schritten „4“ und „5“ in Abwechslung.

7. Wichtig! Verlagern Sie Ihr Körpergewicht zusammen mit dem Patient. Bewegen Sie sich (mit seiner Masse) zusammen.

8. Achtung! Die Bewegungsabläufe sind unmerkbar! Es scheint so, als ob sich der Patient gar nicht nach oben, zum Kopfende, bewegt. Machen Sie einfach weiter! Es reichen normalerweise 2 – 4 volle Schritte und Patient liegt schon oben, an dem Kopfende des Bettes.

„Nichts ist so stark – wie das Unsichtbare“ (LeseWie)

Hier ist ein Video von You Tube. Es wird gezeigt, wie eine Bewegung nach oben, zum Kopfende, mit einem mobilen Patient möglich ist.

Dim lights Embed Embed this video on your site

- Welche Methoden gibt es noch?
- Wie ist es, wenn Patient steife Knien hat?
- Anmerkung zum Video. Das Bettkopfteil am besten immer gerade lassen. Was meinen Sie?

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht