gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 131 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Alten/Krankenpflege

Sexuelle Belästigung von alten Leuten, u.a. bei der Pflege. Wie man sich verhält.

 

Belästigung (Bild: LeseWie)Von alten Leuten sexuell belästigt werden können sowohl Frauen als auch Männer. Die sexuelle Belästigung kann man grob einteilen in: verbale und körperliche. Es gibt kein hundertprozentiges Verhaltensmuster bei sexueller Belästigung, aber manche Regeln können schon hilfreich sein, um die Belästigung ganz einzustellen oder zu minimieren.

Oft ist bei alten Leuten die „Schranke“ für ungehaltenes Verhalten gebrochen durch altersbedingte psychische und körperliche Krankheiten. Oft ist es keine sexuelle Belästigung, sondern Sehnsucht nach menschlicher Wärme oder einem vertrauten Gespräch. Das soll zur Kenntnis genommen und darauf auch entsprechend reagiert werden.

1. Verbale sexuelle Belästigung.

Oft ist eine verbale sexuelle Belästigung von alten Leuten nur ein Versuch die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken oder eine niedrige Art des Kompliments. Aber es kann auch eine Absicht sein, dann:

a) Überlegen Sie für sich, was genau Sie als verbale sexuelle Belästigung empfinden.

b) - Achten Sie nicht auf die Sprüche, die Sie als verbale sexuelle Belästigung annehmen.

- Tun Sie so, als ob Sie nichts gehört haben.

- Geben Sie keine Antwort darauf. Damit geben Sie keinen Grund zu weiterem Gespräch.

c) Wenn der alte Mensch darauf besteht, auf seinen Spruch zu antworten dann:

- Antworten Sie auf seinen Spruch mit einer eigenen Frage, um das Gespräch auf ein anderes Thema zu lenken. Es bringt meistens den alten Mensch von seinen Gedanken weit weg.

- Wenn Sie es können, versuchen Sie mit Humor zu antworten, möglichst zu einem anderen Thema. Es ist nicht empfehlenswert, Scherze auf Sexualthemen zu machen. Das kann die Situation nur verschlimmern. Das können Sie nur mit alten Leuten machen, die Sie gut kennen und die Ihnen vertraut sind, um die Situation zu entspannen.

d) Wenn Sie doch das Gefühl haben, dass es eine böswillige Absicht ist, und der alte Mensch von seinen sexuell belästigenden Sprüchen nicht abzubringen ist, dann:

- Seien Sie höflich. Sie sollen sich beherrschen. Es gibt wahrscheinlich auch andere Leute in der Umgebung, für die Ihre Reaktion sehr interessant wird.

- Schauen Sie dem Angreifer direkt in die Augen, oder zumindest ins Gesicht. Sie sollen keine Emotionen äußern (Lächeln, Wut etc.). Ihre Stimme soll hörbar für den Angreifer sein, aber nicht schreiend. Sagen Sie in ernster oder sogar in grober Form, was Sie sagen wollten, um sein/ihr Verhalten einzustellen. Schimpfwörter und Beleidigungen sind Tabu!

- Warten Sie auf keine Antwort. Sonst wird es in eine Diskussion und zu weiterem Gespräch führen. Lassen Sie sich nicht darauf ein. Achten Sie auf ihre/seine Reaktion.

- Gehen Sie weg von dem Ort, wo das Gespräch stattgefunden hat. Geben Sie dem alten Menschen Zeit zu überlegen. Auch Sie sollen Zeit haben, um sich zu beruhigen.

- Oft ist es genug, um die verbale sexuelle Belästigung einzustellen, einfach den alten Menschen an betreuende Personen (wenn er/sie welche hat), Polizei oder andere strafrechtliche Behörden zu erinnern.

e) Wen Sie doch mit oben genannten Punkten nichts anfangen können, dann sollen Sie am besten einfach von diesem Ort weggehen.

- Wenn Sie nicht weggehen können und meinen, dass die Situation sehr ernst ist, dann holen Sie andere Personen zu Hilfe, bevor es zu Eskalation und körperlicher sexueller Belästigung kommt.

- Informieren Sie Ihre Vorgesetzten, wenn es am Arbeitsplatz passiert. Eine gleichgeschlechtliche Person (als Pflegepersonal) ist oft eine Lösung um die verbale sexuelle Belästigung einzustellen.


2. Körperliche sexuelle Belästigung.

Die körperliche sexuelle Belästigung von alten Leuten soll auf keinen Fall geduldet werden, auch nicht ein „harmloser Klaps“. Es soll sofort auf die eine oder andere Weise reagiert werden. Wenn Sie alles laufen lassen und dem Angreifer nicht signalisieren, dass diese „Aufmerksamkeit“ für Sie unangenehm ist, dann wird es eindeutig als „Ja“ angenommen.

a) Überlegen Sie für sich, was genau Sie als körperliche sexuelle Belästigung empfinden.

b) Für die körperliche Belästigung gelten auch die Handlungen in oben genannten Punkten, von 1 a-d.
- Ein ernstes deutliches Wort ist oft eine Lösung.

- Sie müssen darauf achten, dass alte Leute bei sexuellem Angriff schnell aggressiv werden können. Wie man dann weiter handelt, lesen in "Aggressivität im Alter" was zum Teil auch auf körperliche sexuelle Belästigung passt.

c) Wenn die körperliche sexuelle Belästigung von alten Menschen am Arbeitsplatz passiert und es oft vorkommt dann:

- Informieren Sie Ihre Vorgesetzten, am besten erstmal ohne andere Beteiligte. Führen Sie ein Gespräch mit Protokollierung mit Ihren Vorgesetzten durch.

- Informieren Sie seinen/ihren Betreuer oder die Angehörigen.

- Wenn es zu oft passiert, informieren Sie den Hausarzt. Er soll Ihnen einen Rat geben, evtl. medikamentöse Einstellung oder Überweisung zum Psychiater etc.

- sorgen Sie dafür, dass er/sie durch anderes Pflegepersonal (andersgeschlechtlich) gepflegt wird.

d) Um von Angreifer sich abzuwehren versuchen Sie folgendes:

- Bei körperlicher sexueller Belästigung von alten Leuten (überhaupt bei allen Angreifern) schreien Sie laut. Egal was, es soll nur laut sein und soll den Angreifer schockieren. Meistens hilft das!

- Seien Sie ein Schauspieler. Wenn irgendwelche Ihrer Körperteile berührt oder angefasst werden, tun Sie so, als ob es Ihnen sehr weh tut und Sie Angst haben oder sich ekeln. Grimassieren Sie dabei oder zucken oder schreien Sie. Es soll eine ungewöhnliche Reaktion auf jede Berührung sein. Das schreckt die Angreifer sehr ab, besonders wenn es nicht erwartet wird!

- Bereiten Sie eine schriftliche Klage an die Polizei oder eine andere Behörde vor. Jedesmal beim Versuch Sie körperlich (oder verbal) zu belästigen, zeigen Sie dieses Schreiben und sagen, dass Sie es weiterleiten werden, wenn er/sie nicht aufhört. Es wirkt voll ernüchternd!

- Wenn Sie angegriffen werden, sagen Sie dem Angreifer, dass Sie eine ansteckende Krankheit haben.

- Besuchen Sie Selbstverteidigungskurse, wo sie lernen können, wie man sich von den Handgriffen befreit, ohne andere dabei zu verletzen.

e) Selbst dürfen Sie nie handgreiflich gegen alte Menschen werden! Dadurch machen Sie sich gesetzlich strafbar und man kann Sie damit erpressen, Ihre Handgreiflichkeit an Behörden weiterzugeben.

Alle unter den Punkten 1 und 2 genannten Verhaltensweisen und Handlungen kann man nicht nur bei verbaler und körperlicher sexueller Belästigung von alten Leuten verwenden, sondern auch überhaupt bei allen Angreifern jeden Alters.

„Warum bekommt der Mensch die Jugend in einem Alter, in dem er nichts davon hat?“ (George Bernard Shaw)

sanumvitalis - Gesundheit, Vitalität & Pflege

{smooth-scroll-top}

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht