gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 81 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Gesundheit

Fitness und Abnehmen nebenbei im Alltag

Fitness nebenbei (Bild: LeseWie.com)Wie kann man zum Fitness gehen und abnehmen, wenn nie Zeit dafür da ist, und ehrlich gesagt, große Lust auch nicht? Wie sich herausstellt, man kann Fitness machen und abnehmen nebenbei, auch mit Erfolg, man soll nur nicht vergessen das zu machen. Es sind keine unbekannte Techniken oder Wundermitteln, sie kennt jeder, nur vergisst man dass es sie gibt, und dass sie sogar oft wirksamer als der Besuch von einem Fitnessstudio sind, immer einsetzbar und nichts kosten.

1. Was brauchen Sie dafür? Gar nichts! Nur Ihren Willen, ein Ziel und das Verständnis, wofür Sie das brauchen. Zeit brauchen Sie nicht, weil Sie Ihre Fitness nebenbei machen wollen.

2. Gehen Sie immer zu Fuß, wo es nur möglich ist, mit schnellen Schritten. Natürlich, wenn mehrere Kilometer bis zur Arbeit sind, man kann nicht den ganzen Weg zu Fuß gehen, aber wenn es 2-3 Kilometer sind, dann lohnt es sich. Und der Unterschied zwischen der Zeit, wo Sie zu Fuß statt mit dem Auto zur Arbeit kommen ist nur maximal ca. 20 Minuten.

3. Benutzen Sie den Fahrstuhl nur wenn Sie etwas Schweres transportieren müssen, in allen anderen Fällen benutzen Sie die Treppe, auch wenn Sie etwas mittragen müssen. Treten Sie auf jede Stufe einzeln. Noch besser, wenn Sie Treppen hoch oder runter nicht gehen, sondern laufen.

4. Beim Schuhe anziehen kann man Dehnübungen machen.

- Für Rücken. Wenn Sie im Stehen die Schuhe anziehen, beugen Sie sich nach vorne im Becken (nicht im Rücken) mit geradem Rücken, ohne Anstrengung. Stellen Sie den Fuß auf eine Erhöhung, wenn Sie sich nicht bis zum Boden beugen können.

- Für Beine. In die Hocke gehen, Rücken gerade halten, ein Bein dabei nach hinten ausstrecken, dehnen.

- Alles muss ohne Anstrengung und mit möglichst entspannten Muskeln gemacht werden.

5. Wenn Sie irgendwo warten müssen, können Sie durch Entspannen und Anspannen von Muskeln, besonders der Bauchmuskeln, die Durchblutung in den Muskeln verstärken und damit Muskelwachstum fördern, und so eben ein kleines Fitness durchführen.

6. Halten Sie im Alltag, immer wenn Sie sich daran erinnern, die Bauchmuskeln angespannt und leicht nach oben gehoben. Mehr darüber können Sie hier lesen - „Bauchübungen“.

7. Gewöhnen Sie sich an, immer durch die Nase zu atmen. Atmen durch die Nase filtert die Atemluft, beruhigt, erhöht den Geruchssinn, erhöht Sauerstoffgehalt im Blut.

8. Eine gute Fitness nebenbei ist die tägliche Arbeit im Garten, auch wenn sie nur 10-15 Minuten dauert, kann sie schon Stress abbauen, Blutdruck stabilisieren, Muskeln fit machen und halten, und auf jeden Fall hilft beim Abnehmen.

- Rücken immer möglichst gerade halten.

- Gewichte nicht mit dem Rücken heben, sondern mit Muskelkraft von Armen und Beinen.

- Monotone Arbeit durch eine andere Arbeit ab und zu wechseln, so dass die Arbeit die anderen Muskeln belastet.

- Um die Muskeln zu entlasten und den Kreislauf zu stabilisieren, soll man Pausen machen und sich entspannen.

- Achten Sie darauf, wie Sie arbeiten, welche Hand oder welches Bein mehr belastet ist. Versuchen Sie die Seiten zu wechseln. In den ersten Minuten wird es unbequem, dann aber gewöhnen Sie sich schnell daran, dadurch werden die Muskeln belastet - die früher gar nicht belastet wurden, das bringt auch mehr Spaß und Herausforderung bei der Arbeit.

- Ruckartige Bewegungen sollen Sie vermeiden, lieber flüssige und monotone, besonders wenn es um schwere Arbeit geht. Wenn Sie sich bei der Fitness auf die Muskeln konzentrieren, so sollen Sie es auch bei schwerer Gartenarbeit machen, vorsichtig und mit Genuss.

- Mit dem Griff eines Rechens oder einer Schaufel kann man Dehnübungen machen. Hier können Sie die Dehnübungen nachschauen:
http://www.oberes-elztal.de/flashed/freizeit/nordic-fitness-park/dehnen.htm

9. Wenn Sie in der Küche beim Kochen sind, müssen Sie oft warten bis das Essen kocht, diese Zeit des Kochens können Sie für Fitness nutzen:

- Nehmen Sie eine volle Wasserflasche in die Hand und machen Sie paar Kraftübungen, wie mit einer Hantel (strecken, beugen, heben, in einer Position halten). Wechseln Sie die Hände.

- Liegestütze an der Wand oder auf festem Gegenstand kräftigen Ihre Arme, Schultern, Brust.

- Stehen auf einem Bein trainiert die Muskeln, stärkt Gleichgewichtssinn.

- Auf Zehenspitzen hoch und runter stellen. Diese Übung kräftig Ihre Waden.

- Kniebeugen stärken Ihre Oberschenkel, Po, Unterrücken. Sie müssen darauf achten, dass der Rücken bei den Übungen gerade bleibt und nicht nach vorne oder nach hinten beugt.

- Laufen auf der Stelle ist eine Alternative zum richtigen Laufen. Dabei können Sie die anderen Muskeln einbeziehen (Arme, Hände, Bauch, Rücken etc.) oder die Küchenarbeit weiter machen.

10. Sie schauen fern? Kein Problem!

- Bei Werbungspausen können Sie die Liegestütze machen, oder andere Übungen, die im Punkt 9 beschrieben wurden. Wenn pro Film ca. jede halbe Stunde eine Werbngspause ist, dann leisten Sie schon eine richtige Fitness in Filmzeiten (bzw. Werbepausen), ohne ein Fitnessstudio zu besuchen.

- Sogar liegend auf der Couch kann man Fitness nebenbei machen, zum Beispiel Übungen für die Bauchmuskeln oder Dehnübungen.

- Lassen Sie die Fernbedienung auf dem Tisch liegen statt neben Ihnen, dann müssen Sie jedes Mal aufstehen, wenn Sie Programme umschalten möchten oder die Lautstärke ändern.

11. Halten Sie Ihren Rücken immer gerade, das trainiert Ihre Rücken- und Bauchmuskeln.

12. Immer wenn sie aus der Hocke aufstehen, versuchen Sie nicht mit den Händen mitzuhelfen, sondern nur mit Beinen. Rücken dabei möglichst gerade halten.

13. Gewöhnen Sie sich an, zu Hause barfuss und auf den Zehenspitzen zu gehen. Damit stärken Sie die Wadenmuskeln.

14. Erledigen Sie die Arbeit im Stehen, die im Stehen erledigt werden kann.

15. Wenn Sie die Wohnung aufräumen, machen Sie es schnell, ohne Pausen. Geben Sie sich dafür eine bestimmte Zeit, in der Sie die Wohnung aufräumen sollen.
Wohnung aufräumen kann man auch tanzend. Machen Sie die passende Musik an und los geht es. Wählen Sie die Stunden, wo Ihre Angehörigen nicht zu Hause sind, wenn sie Sie stören, oder beziehen Sie sie mit ein, dann macht es mehr Spaß.

16. Egal wo Sie sind, zu Hause oder auf der Arbeit, machen Sie es anders, dehnen Sie die Muskeln, belasten Sie Ihre Muskeln anders als sonst und mehrmals. Zum Beispiel bei den Staubsaugen, bei jeder Bewegung der Bürste nach vorne, machen Sie einen Schritt auch nach vorne mit, und das gleiche, wenn Sie die Bürste zurück bewegen.

17. Möglichkeiten Fitness nebenbei zu machen und dabei noch abnehmen gibt es überall. Sie müssen sich nur von dem Gedanken befreien, dass es angeblich nur mit speziellen Diäten oder mit dem Besuch vom Fitnessstudio möglich ist. Erlauben Sie sich, die Umgebung als Fitnesswelt für Sie zu betrachten, und dann werden Sie Hunderte von Möglichkeiten sehen.

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht