gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 95 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

ÜBERESSEN VERMEIDEN, essen mit Gefühl

Gesundheit

Überessen vermeiden, wie man es schafft

Überernährung (Bild: LeseWie.com)Ob man zu Gast ist oder bei einer Veranstaltung, ob man zu Hause vor dem Fernseher ist, fast immer ist ein leckeres Essen auch dabei, Überessen ist fast immer vorprogrammiert. Wenn es nur einmalig ist oder selten passiert ist nichts Schlimmes dabei, der Organismus kann das ertragen, aber wenn Überessen öfter passiert... Wie kann man Überessen vermeiden oder was tun, wenn es doch passiert, weil danach meistens statt eines angenehmen Sättigungsgefühls ein schlechtes Gewissen oder Gesundheitsschaden kommt?

1. Denken Sie darüber nach, warum Sie sich überessen, welche Anlässe führen dazu, wie kann man Überessen vermeiden oder mit etwas anderem ersetzen. Wenn Sie sich schon darüber Gedanken machen, dann ist das schon etwas.

2. Wenn ein „großes Essen“ vorgeplant ist, dann essen Sie vorher ein bisschen, Apfel, ein Gemüse, oder einfach ein Glas Wasser trinken. Hauptsache ist, dass der Magen irgendetwas hat und das Hungergefühl nicht so stark ist.

3. Beim Essen, essen Sie langsam. Wenn man langsam isst, kann man sich kaum überessen, weil erst nach ca. 15-30 Minuten Ihr Körper die Signale ins Gehirn über das Sättigungsgefühl gibt.

4. Essen Sie das, was Sie möchten und nicht, was die anderen Leute essen oder weil es so in Gesellschaft üblich ist.

5. Fangen Sie mit leichten Gerichten an, wie Salaten, Obst etc. Es kann schon möglich sein, dass Sie schon danach satt werden oder wenigstens nicht viel von anderen Gerichten essen werden. Übrigens, und gesund ist es auch.

6. Essen Sie ein Gericht, und dann erst fangen Sie mit anderen an. Mischen Sie nicht viele Gerichte auf einmal, es ist nicht gut für die Verdauung und Sie merken gar nicht wie Sie sich überessen.

7. Meiden Sie Speisen, die überwürzt sind. Gewürze machen das Essen nicht nur leckerer, sondern regen den Appetit an. Wenn Sie doch nicht darauf verzichten können, dann essen Sie bewusst und hören Sie bei Sättigungsgefühl auf.

8. Nach Alkoholkonsum wächst der Appetit, ein Sättigungsgefühl wird nicht mehr oder kaum wahrgenommen, Überessen ist dabei vorprogrammiert. Ersetzen Sie Alkoholgetränke durch Wasser, Säfte, alkoholfreies Bier, etc.

9. Sich nicht zu überessen ist ganz leicht, Sie sollen nur auf Ihren Körper hören:

- Sie haben keinen Hunger mehr? Sie essen, weil die anderen essen oder aus Langeweile? Dann ist es Zeit mit dem Essen aufzuhören.

- Plötzlich spüren Sie Ihren Bauch, einen Druck, aber spüren Sie dabei noch Hunger? Sie sollen aufhören zu essen, Sie haben zu schnell gegessen und Ihr Bauch signalisiert - „Ich bin voll“, aber Gehirn hat noch keine Sättigungssignale bekommen.

10. Sie können einen Trick anwenden. Wenn Sie zum Essen gehen und befürchten, dass Sie sich überessen können, machen Sie sich einen Gürtel um und zwar so eng, wie nach Ihrer Meinung dieser beim Überessen auf den Bauch drücken wird. Welche Gürtelgröße für Sie passend ist, können Sie nur durch experimentelle Art und Weise herausbekommen.

11. Viele halten sich an die Regel - „Teller immer leer lassen“ oder wenn die Angehörigen es nicht geschafft haben aufzuessen, auch das aufzuessen, weil es zu schade ist es wegzuschmeißen. Doch wenn man in Ruhe überlegt, tun Sie keinem etwas Gutes, besonders sich selbst nicht, sondern schaden sich nur, und zwar ziemlich viel. Nehmen sich für sich die Regel, auf den Teller nur wenig Essen zu legen, danach lieber nachholen, wenn Sie noch nicht satt sind. Im Restaurant kann man das, was man nicht aufgegessen hat, mit nach Hause nehmen.

12. Oft, besonders wenn man zu Gast ist, werden Gerichte angeboten, wo Sie nicht „Nein“ sagen können oder dürfen, ohne den Gastgeber zu beleidigen. Natürlich müssen Sie etwas essen, und um Überessen zu vermeiden, bitten Sie, Ihnen nur ein bisschen zu geben oder nehmen Sie sich das Angebotene selbst. Begründen Sie es einfach damit, dass Sie auch andere leckere Gerichte probieren möchten, weil es eben alles so lecker aussieht oder schmeckt.

13. Wie ist es, wenn Überessen passiert ist? Was kann man schon gleich machen?

- Machen Sie einen Spaziergang. Wenn möglich, mit schnellen Schritten, ca. eine halbe Stunde. Frische Luft und Bewegung aktivieren die Verdauung.

- Wenn es eine Möglichkeit zum Tanzen gibt und Ihre Gesundheit es zulässt, dann tanzen Sie. Sie müssen ins Schwitzen kommen und sich auch möglichst eine halbe Stunde lang bewegen.

- Wenn Überessen passiert ist und es keine Möglichkeiten gibt sich zu bewegen, kauen Sie Kaugummi, was zu vermehrtem Speichelfluss führt und damit die Verdauung leicht beschleunigt.

- Gegen ein unangenehmes Gefühl beim Überessen hilft warmer Kümmeltee, Ingwertee oder Fencheltee.

- Eine angenehme Atmosphäre oder Gespräch, gute Emotionen fördern auch die Verdauung und mindern das Völlegefühl im Bauch nach dem Überessen.

14. Machen Sie sich keine Vorwürfe, lassen Sie das, das hilft Ihnen nicht, wenn Sie sich trotz Selbstversprechungen übergegessen haben, lernen Sie lieber aus Fehlern. Und als Letztes, auch Überessen kann nützlich sein, indem es zeigt und daran erinnert, dass Überessen ungesund sein kann.

Addthis

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht