gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 99 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Gesundheit

Wie findet man den passenden Arzt für sich?

Entscheiden sie (Bild: LeseWie.com)Sie wollen einen Hausarzt haben oder zu einem anderen wechseln, aber wissen nicht, welcher zu Ihnen für Ihre Bedürfnisse passt. Es gibt keine „guten“ oder „schlechten“ Ärzte, es gibt nur zu ihren Bedürfnissen passende oder nicht passende Ärzte. Wie findet man einen passenden Arzt für sich?

1. Kümmern Sie sich darum, einen passenden Arzt für sich zu finden, wenn Sie noch gesund sind. Wenn Sie krank werden, dann wird es Ihnen egal sein, welchen Arzt Sie haben. Und danach müssen Sie wieder den Arzt wechseln, wenn Sie nicht zufrieden sind.

2. Erstmal stellen Sie für sich fest, was Sie möchten:

- Möchten Sie, dass Ihr Arzt sich mit Ihrer bestimmten Krankheit befasst? Dann brauchen Sie einen Arzt, der auf Ihre Krankheit spezialisiert ist.

- Brauchen Sie einen Arzt, der Ihnen immer zuhört? Man muss dabei bedenken, die Ärzte haben auch Ihr Zeitlimit und müssen Zeit auch für andere Patienten zur Verfügung haben.

- Brauchen Sie einen Arzt, der das macht was Sie verlangen? Ist nicht immer gut für Sie und nicht immer machbar von Seiten des Arztes.

- Möchten Sie, dass alle möglichen Behandlungen immer angeordnet werden? Was nicht immer sinnvoll und machbar ist oder man wird Ihnen etwas Geld verlangen.

- Möchten Sie mit langen Wartezeiten (auch mit einem Termin) sparen? Manche Ärzte schaffen diesen „Spagat“ zwischen geplanten Terminbesuchen und terminlosen Patienten ohne lange Wartezeiten.

- Es gibt auch viele andere Kriterien, wie Vertrauen, Hoffnung, respektvolle Behandlung etc., wonach man einen Arzt wählt, wichtig nur ist, dass Sie diese Kriterien für sich bewusst machen, dann wissen Sie wonach Sie suchen.

3. Um überhaupt zu wissen, welche Ärzte es in der Umgebung gibt, recherchieren Sie einfach im Telefonbuch, oder erkundigen Sie sich bei der Krankenkasse (da gibt es Broschüren über Ärzte in der Umgebung).

4. Fragen Sie die anderen Menschen aus Ihrer Umgebung, nach ihrer Erfahrung mit den Ärzten, fragen Sie nach Ihren Empfehlungen. Die beste Werbung für den Arzt sind die genesenden Patienten, die darüber weiter erzählen.

5. Sie können die Bewertungen des Arztes in Arztbewertungsseiten anschauen (www.jameda.de, www.aerztebewertungen.com). Doch Sie sollen dabei in gewissem Maße skeptisch sein und nicht sofort danach die Entscheidung treffen, weil auf den Arztbewertungsseiten oft subjektive und emotionale Bewertungen von Patienten sind.

6. Sie können subjektiv beurteilen ob es ein „guter“ Arzt ist, wenn er/sie:

- Nimmt sich genug Zeit für Sie, hört aufmerksam zu.

- Akzeptiert die Meinung seiner Kollegen, Ärzten, er beschimpft sie nicht, zeigt nicht, dass er besser ist als sie.

- Regt sich nicht auf, ärgert sich nicht, wenn Sie sagen, dass Sie eine, von einem anderen Arzt gestellte Diagnose überprüfen möchten.

- Schickt Sie nicht sofort zu anderen Ärzten, statt selbst zu versuchen zu helfen.

- Versucht Ihnen nicht die teuren Behandlungen oder Untersuchungen aufzureden.

- Erklärt, was er macht und warum.

- Gibt ausführliche und verständliche Antwort auf von Ihnen gestellte Fragen.

- Gibt zu, wenn er machtlos ist oder nicht helfen kann. Empfiehlt die anderen Ärzte, die Ihnen helfen können.

- Gibt Ihnen seine Telefonnummer, wo Sie ihn erreichen können falls ein Notfall besteht.

7. Fragen Sie die Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen, die mit den Ärzten zusammen arbeiten, wie zum Beispiel: Mitarbeiter der Krankenkassen, Arzthelfer, Alten-Krankenpfleger, Physiotherapeuten etc. Sie arbeiten in diesen Branchen und natürlich wissen mehr über die Ärzte.

8. Machen Sie sich selbst ein Bild, besuchen Sie die Praxis, und schauen Sie sich um:

- Wie voll ist das Wartezimmer. Volle Wartezimmer sind ein Hinweis, dass das es ein gefragter Arzt ist, oder sich viel Zeit für seine Patienten nimmt (doch nicht jeder ist einverstanden mit langen Wartezeiten).

- Wie freundlich ist das Personal. Genervtes Personal ist kein gutes Zeichen.

- Welchen Eindruck macht die Räumlichkeit, ist gepflegt, sauber. Wie ist das Wartezimmer gestaltet, ist für Patienten gesorgt, genug Sitzmöglichkeiten, Zeitschriften, Trinkwasser.

9. Jeder Mensch ist irgendwann krank, und es gibt auch unheilbare Krankheiten oder Leiden, wo auch die Ärzte machtlos sind. Arbeiten Sie zusammen und nicht gegen die Ärzte, halten Sie Ihre Termine ein, halten Sie an die angeordnete Verordnungen ein, damit helfen Sie auch sich selbst und dem Arzt auch. Wenn Sie trotz allen Bemühungen, von beiden Seiten, mit dem Arzt nicht zufrieden sind, dann bleibt nur, den Arzt zu wechseln, letztendlich geht es um Ihre Gesundheit.

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht