gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 94 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Gefühl

Wie verbringt man einen Tag ohne Sorgen

 

Ohne Sorgen (Bild: LeseWie.com)Die Tage ohne Sorgen, ohne störende Gedanken zu verbringen, ist ein Traum für jeden Menschen und dafür braucht man nicht viel, nur ein paar kleine Schritte:

1. Hohe Ziele. Setzen Sie für sich nicht zu hohe Ziele. Je höher das Ziel ist, desto mehr müssen Sie sich anstrengen, desto größer ist die Enttäuschung und damit verbundenen Sorgen, wenn das Ziel nicht erfüllt wurde. Die Ziele sollen nicht zu hoch gesetzt werden, sollen langfristig und möglichst erfüllbar sein.

2. Aufgaben. Vielleicht haben Sie gemerkt, dass die Aufgaben, die Sie heute erledigt haben, morgen wieder erscheinen, zwar in anderer Art oder unter anderem Namen, aber Sie haben immer was zu tun, oft mehr als vorher. Versuchen Sie die Aufgaben zu erledigen, die Sie Ihrer Meinung nach an einem Tag erledigen können und die wichtig sind. Planen Sie für sich für heute nur ein realistisches Ausmaß der Arbeit.

3. Loslassen. Sie werden nicht in der Lage sein einen einzigen Tag ohne Sorgen zu leben, wenn die Gedanken nicht loslassen können. Versuchen Sie das zu lassen, auf was Sie nicht reagieren können, was nicht veränderbar ist, wo Ihre Macht endet.
Chinesische Wing Chun Meister sagen - "Wenn es ein Problem gibt und Sie können es lösen - wozu dann die Sorge? Sie lösen das Problem! Wenn Sie ein Problem haben und Sie können es nicht lösen - Sie sollen sich auch keine Sorge machen. Das Problem kann nicht gelöst werden."

4. Eile. Beeilen Sie sich möglichst nicht, führen Sie einen gelassenen Lebensstil. Wenn man sich beeilt, kommt meistens das Gegenteil heraus, man schafft das Gleiche oder sogar weniger, weil wieder verbessert werden muss, was in Eile falsch gemacht wurde. Die Beeilung produziert Stress, die Unfallgefahr steigt, bringt Unzufriedenheit mit sich, weil man nicht alles schafft oder zu irgendetwas unfähig ist. Wenn man sich schon beeilen soll, dann sollen Sie bewusst erkennen, dass Sie in der Eile sind und alles im Griff zu haben.

5. Recht machen. Alle streben danach, es allen recht zu machen, und damit, oft unbewusst, bringen Sie sich zu Stress und Sorgen. Es ist ein guter Wunsch, es allen recht zu machen, aber eine selten mögliche Sache. Da, wo Sie versuchen jemandem gut zu tun, wird automatisch wegen des einen oder anderen Grundes, der andere mit Ihnen unzufrieden sein. Sie sollen versuchen mit sich zufrieden zu sein, und erst dann, freiwillig nach Ihrem Wunsch, es den anderen recht zu machen versuchen.

6. Schlechtes Gewissen. Oft lassen einen die Gedanken über irgendein Ereignis, das aus Ihrer Sicht ungehörig Ihrerseits gewesen ist, nicht in Ruhe. Es kommen ständig Schuldgefühle und die Gedanken kreiseln ständig um dieses Ereignis. Diese schweren Gedanken los zu werden ist nicht leicht, weil man ständig versucht sich aus dieser Situation (in Gedanken, innerlich) herauszureden, sich zu rechtfertigen, eine Lösung zu finden. Versuchen Sie die Situation anzunehmen oder etwas zu unternehmen, um sie zu lösen. Mehr darüber können Sie im Beitrag „Schlechtes Gewissen loswerden“ lesen.

7. Unveränderbares. Es kann kein Tag gleich wie der vorherige verlaufen. Nehmen Sie es als Unveränderbares an, was das Leben nur interessanter macht. Verderben Sie Ihren Tag nicht mit Gedanken, dass etwas Unerwartetes und damit auch Negatives mitkommt, meistens ist es gar nichts Schlechtes oder Gutes, sondern Neutrales. Und was Sie damit machen, wie Sie darauf reagieren und es annehmen, mit Freude oder mit Trauer, hängt von Ihnen ab. Lernen Sie in jedem Lebensereignis etwas Positives, Lehrreiches für sich zu finden und Sie werden es gleich merken, Ihr Tag vergeht ohne Sorgen, mit der Erwartung - „Was schenkt der Tag mir heute?“.

8. Einzigartigkeit. Jeder Mensch hat vor seinen Augen, in seinem Kopf, einen Helden oder ein gutes Beispiel, wie man so ungefähr sein möchte. Die meisten guten Beispiele und Helden werden von Medien, Filmen oder Büchern abgeschaut, wo über negative Seiten geschwiegen wird oder es ausgedachte Persönlichkeiten sind. Leider wird, wenn man ein gutes Beispiel vor sich hat, die eigene Einzigartigkeit vergessen, das eigene Können, die eigenen Erfolge werden als unbedeutsam angesehen. Machen Sie sich keine Sorgen darum, denken Sie darüber nach wie gut und einzigartig Sie sind, unternehmen Sie etwas, um Ihre Vorstellungen über sich selbst zu verwirklichen.

9. Humor. Die Menschen haben eine Gabe, die kein anderes Wesen hat, Humor und lachen zu können. Das ist das beste Mittel, was je von der Menschheit erkannt wurde, um Stress, schlechte Laune und andere negative Gefühle und Zustände zu neutralisieren. Wenn der Tag nicht so läuft, wie Sie es wünschen, um die Sorgen zu vertreiben - lachen und scherzen Sie und die Sorgen werden Sie verlassen.

10. Entspannung. Es ist selten, dass jemand sich bewusst entspannt und es beherrscht. Man greift eher zu anderen, leicht erreichbaren Mitteln, wie Rauchen, Kaffee, Alkohol und Drogen oder auch Essen, um Sorgen zu vertreiben. Lernen Sie entspannende Übungen, zum Beispiel Meditation, autogenes Training, Muskelentspannung etc., die leicht erlernbar sind und nicht viel Zeit kosten.
Auf dieser Seite finden Sie diese Übungen: Meditation, Entspannung lernen.
oder hier: http://www.entspannungsuebungen.net/

11. Allein sein. Heutzutage kann man selten allein bleiben, man ist überall erreichbar, überall vor den Augen der anderen, man fühlt sich überall beobachtet. Geben Sie sich, ab und zu, Zeit für sich, wo Sie allein seien können, nachdenken, die Sorgen loslassen, Lösungen finden, oder gedankenlos ein paar Minuten sitzen bleiben können.

12. Liebe. Lieben Sie sich selbst, schenken Sie Ihre Liebe den anderen Menschen und die Resultate lassen nicht auf sich warten, die Sorgen werden nicht mehr wichtig, sie werden bedeutungslos und leicht lösbar.

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht