gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 64 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Gefühl

Weinen unterdrücken im unpassenden Moment

Lebende Tränen (Bild: LeseWie.com)Wahrscheinlich kann man „nicht weinen“ nicht lernen, doch das Weinen unterdrücken, wenn ein unpassender Moment ist, schon.

1. Jeder Mensch hat in seinem Inneren ein Lebensereignis, an das er sich immer erinnert, wann er es möchte. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf dieses Ereignis, seien Sie da, in Ihrer Erinnerung.

2. Sehen Sie sich selbst, Ihren Körper, als wie von der Seite, als ob Sie nicht Sie selbst sind.

3. Machen Sie irgendetwas anderes als Sie jetzt machen. Besser wird es, wenn es etwas Dringendes oder für Sie Interessantes ist.

4. Wenn Sie das Weinen unterdrücken möchten, schauen Sie einfach aus dem Fenster, da findet sich immer etwas Interessantes.

5. Atmen Sie tief durch die Nase ein und aus, danach versuchen Sie gleichmäßig weiter zu atmen.

6. Stellen Sie sich die aktuelle Situation in einem ungewöhnlichen Licht oder Ansicht vor. Das kann sowohl eine komische wie auch eine Angst machende Vorstellung sein. Es hängt nur von Ihrer Phantasie ab.

7. Sie müssen nicht das Weinen unterdrücken, sondern Sie werden voll vom Weinen abgelenkt, wenn Sie sich weh tun, zum Beispiel die Zunge anbeißen, sich kneifen etc. Der Schmerz soll Sie ablenken von der aktuellen Situation. Natürlich sollen Sie es in vernünftiger Weise machen und nicht sich selbst dabei verletzen.

8. Gähnen Sie. Es hilft Ihnen sich zu entspannen, sich von der unangenehmen Situation kurz abzulenken, und wenn Sie doch ein paar Tränen in den Augen hatten, dann können Sie sich auch rechtfertigen, wenn es wichtig für Sie ist, dass Sie die Tränen nicht vom Weinen, sondern vom Gähnen haben.

9. Wenn es möglich ist, waschen Sie Ihr Gesicht mit kaltem Wasser.

10. Hören Sie auf sich selbst zu bemitleiden. Oft weinen Menschen, wenn sie sich selbst bemitleiden. Sagen Sie sich selbst, dass Sie eine starke Persönlichkeit sind und kein Mitleid brauchen, nicht von sich selbst auch nicht von den anderen Leuten.

11. Sie müssen nicht das Weinen unterdrücken wenn Sie allein oder in vertrauter Gesellschaft sind, weil gerade das Weinen oft die Erleichterung bringt, da wo die anderen Mittel hilflos sind.

„Der Mensch, so scheint es, ist das einzige Wesen ...(Zitate weiter lesen)

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht