gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 139 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Beziehung

Streiten ohne Beleidigung und mit Respekt.

Streit (Bild: LeseWie.com)Wir, Menschen, sind oft mit etwas unzufrieden, und wo Unzufriedenheit ist, da entstehen auch Konflikte und oft Streit miteinander. Aber man soll nie vergessen, worum es beim Streit geht, und wenn man schon streitet, dann soll man streiten mit Respekt und ohne gegenseitige Beleidigung. Die Freunde bleiben und die gute Beziehung wird weiter geführt, wenn man folgende Regeln befolgt:

1. Versuchen Sie zuerst immer Meinungsverschiedenheit so zu klären, dass es möglichst nicht zum Streit kommt.

2. Streit hat immer einen Grund. Vergessen Sie nicht worum der Streit geht. Sie sollen:

- Wissen, was Sie mit dem Streit beweisen wollen und es sagen.

- Sachlich bleiben.

- Nur bei einer Sache bleiben und nicht auf mehrere die Aufmerksamkeit zerstreuen.

- Argumenten und Fakten sagen, statt grundlose und nicht bedeutende Kommentare.

- Logisch bleiben und Argumente und Fakten erklären, beibringen können.

3. Die Person ausreden lassen, nicht unterbrechen, auch wenn sie aus Ihrer Sicht unrecht hat. Wenn Sie sie nicht ausreden lassen oder unterbrechen, wird Ihre Information nicht angenommen oder verstanden. Und es kann auch sein, dass Sie doch unrecht haben, darum es ist wichtig die Person zu Ende zu hören.
Letztendlich streitet man nicht darum um herauszufinden wer recht oder unrecht hat, sondern um Konflikte zu lösen.

4. Versuchen Sie nie zu streiten wenn andere Personen dabei sind, besonders Kinder. Gehen Sie lieber raus oder bitten Sie die anderen Personen den Raum zu verlassen. Auch da zu streiten, wo Sie meistens zusammen sind, ist auch nicht empfehlenswert.

5. Sie sollen alle Versuche, die Persönlichkeit gegenseitig anzugreifen stoppen, wie:

- Alles was Privates betrifft

- Schmutzige Ausdrucke

- Beschimpfungen aller Art

- Anschreien

- Drohungen

- Erpressungen

- Körperliche Angriffe

6. Auf jeden Fall sollen Sie sich beruhigen. Wenn Sie aufgeregt sind, zu emotional, dann gelingt es selten sachlich zu bleiben und mit Respekt zu streiten. Wenn man aufgeregt ist wird auch vergessen worum es geht und die Persönlichkeit wird angegriffen.
Wie man sich schnell beruhigt, kann man hier lesen - „Sich schnell zu beruhigen“.

7. Fast jeder Streit hat seinen Höchstpunkt, wenn Sie diesen Punkt nicht erreichen möchten und spüren, dass der Streit mehr eskaliert, sagen Sie am besten, dass Sie nicht streiten möchten und Besprochenes beim nächsten Mal klären wollen.

8. Bekennen Sie Ihren Fehler, wenn sich herausstellt beim Streit, dass es Ihr Fehler gewesen ist, warum der Streit entstanden ist. Bekennen Sie Ihren Fehler, ohne sich herauszureden, sonst verschärft sich der Streit noch mehr, damit zeigen Sie auch Ihren Respekt, Stärke und Ihre Ehrlichkeit.

9. Beim Streit, wenn der schon entstanden ist, gibt es keine Unschuldigen, alle Beteiligten sind schuldig, dass sie den Streit zugelassen haben. Darum suchen Sie keinen Schuldigen, sondern lenken Sie Ihre Energie auf die Suche nach der Lösung.

10. Um den Streit schnell zu beenden werden oft Versprechungen gegeben, die danach nicht erfüllt werden. Vielleicht, wenn Sie zum ersten Mal mit der Person streiten, funktioniert es, der Streit wird beendet, aber beim nächsten Mal gibt es nur noch einen Grund für weitere Streitereien. Wenn Sie versprechen, das Problem mit Ihren Versprechungen zu lösen, dann machen Sie es. Sonst verlieren Sie Ihren Respekt, ganz schnell.

11. Streiten mit Respekt heißt nicht auf jeden Preis etwas zu erbetteln um schnell etwas zu bekommen oder den Streit zu beenden. Nein! Respektvoller Streit heißt gemeinsam eine Lösung zu finden, ohne jemanden zu erniedrigen oder in Abhängigkeit zu setzen. Betteln Sie nicht beim Streit, respektieren Sie nicht nur die anderen Personen, sondern auch sich selbst.

12. Schreien Sie nicht beim Streiten. Die Selbstbeherrschung verliert man gerade wenn man schreit. Wenn Sie etwas sagen, dann sagen Sie es in einem Ton leiser als wie Sie üblicherweise reden, dann wird Ihnen zugehört und Sie selbst bleiben viel ruhiger.

13. Lassen Sie Kompromisse zu oder schlagen Sie selbst welche vor. Sie sollen immer im Hinterkopf behalten warum Sie streiten und was Sie damit erreichen wollen, und auf keinen Fall etwas beweisen.

14. Jeder Streit ist entspannter und sogar die Lösung findet sich schneller, wenn er in vernünftigen Maßen mit Humor gemildert ist. Ein leichter Scherz, kleiner Witz, ein kleines Lächeln, und schon ist die Situation entspannter für alle Beteiligten. Nehmen Sie die ganze Streiterei nicht so ernst. Sie werden selbst sehen, nach einiger Zeit wird die ganze Situation mehr komisch als seriös aussehen.

15. Das ist eine Kunst, einen Streit rechtzeitig zu beenden. Versuchen Sie nie ohne Streit zu beenden, wegzugehen. Der Streit soll so wenig wie möglich Zeit Ihres Lebens wegnehmen. Am besten begrenzen Sie die Zeit für einen Streit schon von vornherein, mit der einfachen Phrase - „ich habe leider nur 10 Minuten“, meistens wird der Streit schon vorher beendet, weil diese Phrase für weitere Streiteskalation keine Zeit gibt.

16. Entschuldigen Sie sich, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie die Person/en beleidigt haben, überhaupt nach jedem Streit soll man sich entschuldigen. Sagen, dass Sie alles nicht persönlich gemeint haben und es Ihnen leid tut. Sie sollen nicht um eine Entschuldigung betteln, sondern sich mit Respekt entschuldigen. Letztendlich, wie oben geschrieben wurde, im Streit gibt es keine Unschuldigen...

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht