gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 67 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Beziehung

Wie man eine Beziehung aufrecht erhält, bei einer Fernbeziehung

Fernbeziehung (Bild: LeseWie.com)Beziehungen, die in eine Fernbeziehung übergegangen sind, aufrecht zu erhalten ist schwieriger als man denkt. Viele Beziehungen sind verloren gegangen, trotz gegenseitigen Versprechungen, weil man über die Fernbeziehungszeiten erst nicht nachdenkt, weil man noch zusammen ist. Was kann helfen, trotz der Fernbeziehung, die Beziehung aufrecht zu erhalten?

1. Reden. Reden Sie mit dem Partner, um bewusst zu machen, was die Fernbeziehung für beide bedeutet, welche Einstellungen man hat und was Sie und Ihr Partner erwartet. Wenn es möglich ist, legen Sie bei einer Besprechung fest, was erwarten Sie und Ihr Partner von Ihrer Beziehung, welches Ziel habt ihr, ob die Fernbeziehung die gemeinsamen Pläne zerstört, oder umgekehrt, nur bekräftigt.

2. Kosten. Wenn es zu einer Fernbeziehung kommt, wird oft die finanzielle Seite verschwiegen, Die Kosten, die entstehen können, können die Beziehung leicht vernichten. Besprechen Sie es vorher, am besten, wenn Sie mit Ihrem Partner noch zusammen sind:

- Wer trägt die Kosten, zum Beispiel fürs Zusammentreffen, Ausflüge, Zusammenziehen etc?

- Welche Kosten können entstehen, ob die tragbar sind?

- Wie viel Geld braucht man überhaupt?

- Können die finanziellen Problemen Ihre Beziehung bei einer Fernbeziehung gefährden?

3. Kontakten. Kommunikation in einer Fernbeziehung ist immer wichtig. Behalten Sie die Kontakte, egal wie, per Internet, Telefon, Videotelephonie etc. Hauptsache, immer in Kontakt bleiben, voneinander hören, Gefühle oder Ängste äußern, mögliche Probleme lösen.

4. Nachrichten. Damit die Fernbeziehung nicht so schmerzhaft ist, verabreden Sie sich mit Ihrem Partner, jeden Tag, ein oder zweimal täglich eine kurze Nachricht zu schicken, per Sms, Internet, Brief etc. Es muss nicht viel drin stehen, oft reichen nur drei Worte „Ich liebe dich!“.

5. Gefühle. Es ist wichtig, die Gefühle offen zu legen, und bei einer Fernbeziehung ist es besonders wichtig, weil gerade körperliche Nähe fehlt. Sagen Sie was Sie spüren, was Sie fühlen, was Sie gerne wünschen, damit Sie sich nicht nur äußern, sondern auch Angenehmes für Ihren Partner machen, ein Vertrauen schaffen. Übertreiben Sie es aber mit negativen Gefühlen nicht, wer möchte die denn ständig anhören.

6. Sich wieder sehen. Legen Sie die Termine fest, wann Sie mit Ihrem Partner sich wieder sehen werden. Das lässt die Fernbeziehung leichter überleben und verleiht die Vorfreude auf das Wiedersehen.

7. Pläne. Setzen Sie gemeinsame Zukunftspläne und Ziele, die zu bestimmter festgelegter Zeit geschehen sollen. Damit erzielen Sie eine Verantwortung und gleichzeitig die Sicherheit für die Zukunft.

8. Erinnerung. Schaffen Sie erlebnisvolle Momente mit Ihrem Partner, wenn ihr zusammen seid, an die Sie sich erinnern können, wenn Sie weit weg und allein sind. Es ist immer leichter die Fernbeziehung zu überstehen, wenn man sich an interessante Ereignisse erinnern kann. Halten Sie diese Momente fest in Fotos, Filmen, Souvenir etc.

9. Thema. Oft funktioniert die Fernbeziehung nicht, weil es keine Themen mehr gibt worüber man spricht. Jedes Mal, vor dem Kontakt per Telefon, Internet etc., denken Sie sich ein paar Themen oder Fragen aus, worüber Sie mit Ihrem Partner sprechen werden. Es fällt Ihnen leichter, ein Thema zum Besprechen zu finden, wenn Sie gemeinsame Interessen oder Hobbys haben.

10. Hobby. Üben Sie möglichst die gleichen / ähnlichen Beschäftigungen oder Hobbys mit Ihrem Partner zusammen aus, damit man immer ein Thema zum Besprechen hat, und man das Gefühl hat etwas Gemeinsames zu haben.

11. Provozierung. Was gar nicht für die Fernbeziehung gut tut - die Provozierung zur Eifersucht, Neid, Zorn und zu anderen negativen Gefühlen. Auch wenn es nur ein Scherz sein soll, das kann nach der Zeit ernst genommen werden oder wirklich auf die Nerven gehen.

12. Entscheidung treffen. Wenn Sie irgendwelche Entscheidungen treffen, die auch Ihren Partner betreffen (es sei denn, dass es eine Überraschung sein soll), dann treffen Sie die nur nach Absprache mit dem Partner. Möglichkeiten, heutzutage, um Kontakt aufzunehmen, gibt es genug.

13. Etwas Gutes. Sehen Sie in der Fernbeziehung etwas Gutes. Die Fernbeziehung ist ein sehr gutes Mittel um die Echtheit der Gefühle zu überprüfen. Auch Zeit zum Nachdenken, um Pläne zu bauen und vieles anderes Gutes kann man in der Fernbeziehung sehen. Bleibein Sie positiv, schätzen Sie Ihre Gefühle und die Gefühle Ihres Partners, unterstützen Sie sich gegenseitig in schweren Zeiten. Es kann nichts, auf der ganzen Welt, so gut unterstützen und helfen, wenn man weit weg ist, als die Liebe der geliebten Leute!

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht