gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 151 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Beziehung

Geschenk bekommen, wenn man es möchte und der Partner nichts schenkt

Mensch als Geschenk (Bild: LeseWie.com)Manchmal möchte man ein Geschenk, nur eine kleine Aufmerksamkeit, aber es schenkt keiner Ihnen die Aufmerksamkeit, kein kleines Geschenk. Man muss entweder auf ein Fest, Feiertag, Anlass oder eine Gegenleistung warten. Viele Leute können keine Geschenke schenken, weil sie geizig sind, können nicht schenken weil sie es nie gemacht haben, wissen nicht, dass Sie so eine Art Aufmerksamkeit brauchen, etc. Auf jeden Fall, Sie möchten nicht nur ein Geschenk bekommen, Sie möchten wahrscheinlich eine Lektion der zwischenmenschlichen Beziehung ihrem Partner erteilen. Was kann man machen, um ein Geschenk und eine Portion Aufmerksamkeit zu bekommen, einfach so, ohne irgendwelchen Anlass oder eine Gegenleistung?

1. Einfach sagen. Sagen Sie, dass Sie ein kleines Geschenk haben möchten, einfach so ohne irgendwelchen Anlass und ohne einen Grund, weil Sie so eine Art Aufmerksamkeit brauchen. Das heißt nicht, dass Sie sofort ein Geschenk bekommen, aber Sie werden auf jeden Fall wissen:

- Die Gründe der Ablehnung, wenn Sie eine „Nein“ Antwort bekommen

- Die Reaktion und das Verhalten, die auf Ihre Anfrage kommen

- Wie Sie weiter handeln sollen, damit Sie ein Geschenk bekommen können

2. Ja. Wenn Sie doch ein „Ja“ zum Geschenk bekommen, dann:

- Wenn Sie unbedingt etwas Bestimmtes wollen oder damit für unerfahrene Partner die Aufgabe erleichtern können, dann sagen Sie es. Wenn Sie eine Überraschung haben wollen oder Ihren Partner austesten, seine Reaktion, Geschmack, ob er Sie gut kennt, dann lassen Sie sich überraschen.

- Sie müssen vorher schon die finanziellen Möglichkeit oder die Möglichkeiten Ihres Partners kennen, ob ein Geschenk zu schenken möglich ist. Ein zu teuer gefordertes Geschenk wird entweder nie geschenkt oder Ihr Partner wird finanziell ruiniert, wenn er/sie es doch macht. Ein zu billig gefordertes Geschenk wird entweder eine Beleidigung sein oder wird als geschmacklos bewertet.

- Seien Sie zufrieden, egal welches Geschenk Sie bekommen. Sie haben Ihre Portion der Aufmerksamkeit bekommen, Sie wissen wie und was Ihr Partner oder sonst jemand schenken kann und wie Sie beim nächsten Mal handeln sollen. Letztendlich hat Ihr Partner sich Mühe gemacht, Ihnen einen Gefallen zu tun.

3. Drauf kommen lassen. Wenn Sie ein Geschenk bekommen wollen und möchten, dass Ihr Partner selbst drauf kommt, dann:

- Die Notwendigkeit. Geben Sie ihm/ihr Bescheid, dass Sie etwas benötigen und dass es ohne das, was Sie brauchen überhaupt nicht mehr geht.

- Langjährigen Wunsch. Sagen Sie, dass Sie schon lange, vielleicht noch von der Kindheit her, davon geträumt haben und es nie in Ihrem Leben gehabt haben. Vergessen Sie nicht, dass Sie erklären müssen, warum Sie dieses Thema angerührt haben.

- Traum. Erzählen, dass Sie im Traum gesehen haben, wo Sie, was Sie zum Geschenk bekommen wollen, gehabt haben, und wie glücklich Sie sich dabei fühlten.

- Leichtes Beneiden. Wenn Sie etwas gesehen haben, was Sie zum Geschenk bekommen wollen, bei Ihrem Nachbarn, Freund etc., erwähnen Sie im Gespräch darüber, dass es auch Ihr Traum wäre so etwas ähnliches zu haben. Sie sollen es so sagen, mit so einem Ton, Mimik, als ob Sie überhaupt keine Hoffnung haben, das zu bekommen. Sie können fast sicher sein, am nächsten Tagen bekommen Sie es, wenn das Herz Ihres Partners nicht aus Stein ist :)

- Shopping. Laden Sie Ihren Partner ein, zusammen shoppen gehen (als Alternative Internetshopping) , dann bleiben Sie länger da, wo Ihr Wunsch ist, lassen Sie Ihren Partner ein bisschen nervös werden, dass Sie zu lange da bleiben. Lassen Sie ihn/sie wissen, dass Sie es gerne geschenkt bekommen haben möchten, meistens steht man schon vor dem Fakt und kauft es.

4. Erinnern. Es gibt die Situation, wo Ihr Partner Ihre Anweisungen und Andeutungen nicht beim ersten Mal versteht oder nicht verstehen will. Erinnern Sie ihn/sie noch mal, „Steter Tropfen höhlt das Stein“, seien Sie hartnäckig, aber ohne Übertreibung und passend zur Situation, ohne flennen und jammern. Es soll nur eine leichte Erinnerung sein.

5. Schenken. Fragen Sie sich, wann haben Sie zum letzten Mal Geschenke geschenkt. Wenn Sie selbst keine Geschenke schenken, wie wollen Sie selbst damit rechnen, ein Geschenk zu bekommen? Lernen Sie, selbst Geschenke zu schenken dann können Sie auch von den anderen dasselbe erwarten.

6. Seien Sie realistisch. Wenn sehr oft Geschenke bekommen und fordern es immer wieder, dann wird irgendwann der Wunsch auf ein Geschenk einfach nicht gehört oder akzeptiert.

7. Sich selbst beschenken. Wenn Sie doch keine Chance haben, ein Geschenk zu bekommen, egal von wem, geben Sie nicht auf, verzagen Sie nicht. Sich selbst ein Geschenk zu machen kann auch eine große Freude bringen, manchmal sogar mehr als dass jemand ein Geschenk macht. Auf jeden Fall bekommen Sie immer das - was Sie gewünscht haben und müssen nicht jemanden darum bitten oder es von jemandem erwarten.

„Ein Geschenk hat immer eine ... (Zitate weiter lesen)

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht