gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 112 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Beziehung

Gut zuhören können, nicht nur reden

Echo (Bild: LeseWie.com)Bei guter Kommunikation müssen Sie nicht nur gut reden und sich äußern, sondern auch gut zuhören können. Was brauchen Sie dafür?

1. Wenn Sie zuhören, drehen Sie sich mit dem Gesicht zu Ihrem  Gesprächspartner. Damit zeigen Sie, dass Sie interessiert sind.

2. Bauen Sie einen visuellen Kontakt auf, schauen Sie möglichst in die Augen des Gesprächspartners.

3. Lassen Sie die Arbeit oder was Sie gerade gemacht haben zur Seite und hören Sie zu. Versuchen Sie, sich nicht von anderen Störfaktoren ablenken zu lassen, zeigen Sie damit Ihre Aufmerksamkeit.

4. Versuchen Sie, die Ziele des Gesprächspartners herauszufinden. Will er/sie Sie überzeugen, etwas mitteilen, ablenken? Versuchen Sie, „zwischen den Zeilen zu lesen“, den tieferen Sinn zu ermitteln.

5. Sprechen Sie Ihren Gesprächspartner mit Namen an, damit geben Sie ein Zeichen des Vertrauens. Ein Mensch hört gerne seinen Namen.

6. Sie müssen nicht nur gut zuhören können, sonder auch gut beobachten. Achten Sie auf die Mimik Ihres Gesprächspartners, Gestik, Körperposition, Ton der Stimme etc., damit wird oft mehr gesagt als mit Worten.

7. „Spiegeln“ Sie vorsichtig die Gefühle wider, die Sie bei Ihrem Gesprächspartner sehen, wie zum Beispiel: - „Ich sehe, wie schwer es Ihnen fällt, das zu sagen“. Damit helfen Sie ihrem Gesprächspartner vertrauter zu sprechen, Gefühle zu zeigen, die er/sie wahrscheinlich erst unterdrücken wollte.

8. Zeigen Sie, dass Sie gut zuhören können, unterbrechen Sie Ihren Gesprächspartner nicht wenn er/sie redet, auch wenn Sie schon von vornherein wissen, worüber gesprochen wird.

9. Antworten Sie, wenn es von Ihnen gefordert wird, in Form einer Frage oder nicht vollendeter Phrase, die eine Ergänzung oder Zustimmung fordert. Damit werden Sie das Gespräch zu weitere Fortführung fordern.

10. Zeigen Sie, dass Sie gut zuhören in Form von Kopf nicken (aber übertreiben Sie damit nicht, nicken Sie nur ab und zu), oder kurzen positiven Bemerkungen.

11. Beurteilen Sie das Gesagte nicht sofort, hören Sie erst zu Ende. Vergewissern Sie sich, dass Sie richtig verstanden haben, fragen Sie noch mal, wenn Sie zweifeln.

12. Sagen Sie Ihre Meinung zum Gesagten nur wenn Ihre Meinung gefragt wird, vielleicht war Ihre Aufgabe nur gut zuzuhören.

13. Respektieren Sie Ihren Gesprächspartner, auch wenn er/sie überemotional ist. Wenn Sie es stört, so wie Ihr Gesprächspartner sich äußert, dann sagen Sie es, Sie müssen nicht ertragen was Ihnen unangenehm ist.

14. Ca. vierzig Prozent Information von „Draußen“ bekommt der Mensch durch das Hören, darum, gut zuhören können bringt Vorteile nicht nur für denjenigen der redet, sondern auch Ihnen.

„Viele die zu viel reden - sollen etwas mehr  >>>

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht