gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 85 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Beziehung

Umgang mit Betrunkenen oder was tut man nicht, um Aggressivität zu vermeiden

Betrunkener (Bild: LeseWie.com)Der Umgang mit Betrunkenen fordert oft viel Geduld und Selbstbeherrschung, besonders wenn man selbst nicht betrunken ist. Oft trennt die Situation nur eine dünne Grenze zwischen Freundlichkeit und Aggression im Umgang mit Betrunkenen. Wie überschreitet man diese Grenze nicht?

1. Man kann man nie pauschal sagen, was richtig oder falsch ist. Es hängt immer von der Situation und von der Person ab.

2. Wenn Ihnen die Gesellschaft von Betrunkenen unangenehm ist und Sie die Möglichkeit haben wegzugehen, dann gehen Sie, jetzt und sofort ohne langes Überlegen.

3. Sie sollen nie dem Betrunkenen sagen, dass er betrunken ist. Das wird der Betrunkene immer verneinen und wenn Sie weiter darauf bestehen werden, wird man nur aggressiv.

4. Diskutieren Sie mit Betrunkenen nicht, versuchen Sie nicht etwas zu beweisen. In dieser Diskussion werden Sie nie gewinnen, auch nie etwas beweisen, wenn doch, dann werden Sie einen Feind, mindestens für den Tag (vielleicht auch für nächste Tage), gewinnen.

5. Eine Idee, die nie erfolgreich war und trotzdem ganz oft vorkommt, einen Betrunkenen zu erziehen und auf einmal aus ihm/ihr einen Antialkoholiker zu machen. Eine Moralpredigt können Sie später vorlesen, wenn der Betrunkene nüchtern ist, doch nicht im betrunkenen Zustand.

6. Der Betrunkene ist sehr empfindlich und wehleidig. Wenn Sie ihm/ihr etwas Beleidigendes sagen oder tun, können Sie ganz schnell eine Aggressivität auslösen. Viele meinen, dass der Betrunkene am nächsten Tag alles vergisst - ist ein Irrtum. Die meisten Betrunkenen können ganz gut erinnern was gestern war.

7. Wenn es möglich ist und es Ihnen oder anderen nicht schadet, dann geben Sie dem Betrunkenen das, was er/sie fordert. Es gibt ein Gefühl des Respekts, der bei Betrunkenen sehr ausgeprägt ist, und vermindert einen Aggressionsausbruch.

8. Oft ist der Betrunkene aggressiv wenn man nichts mehr zu trinken hat. Geben Sie noch mehr Alkohol, wenn es gefordert wird, oder bieten Sie selbst an. Doch die vernünftige Grenze soll nicht überschreitet werden.

9. Die meisten Betrunkenen reden und erzählen ganz gerne (oft ganz verwirrte Sachen), und sie brauchen eine Person, die einfach zuhört. Wenn Sie eine Person sind, die das Zuhören aushalten kann und als eine Alternative zu Aggression akzeptieren kann, dann hören Sie zu, und Sie werden ein bester Freund für diesen Tag sein. Wenn Sie es doch nicht aushalten können, dann finden Sie eine Person, die Sie als Zuhörperson ersetzen kann.

10. Liebe. Es könnte scheinen, dass Lieben in der Situation schwer fallen kann, was auch wirklich nicht einfach ist. Trotzdem, die Liebe kann ein Wunder bewirken beim Umgang mit Betrunkenen. Zeigen Sie Ihre Liebe und Sie werden es nie bereuen.

11. Wenn es doch zu Aggression gekommen ist, dann gehen Sie aus dem Weg, wenn es möglich ist. Wenn es nicht möglich ist, dann beruhigen Sie den Betrunkenen mit mindestens zwei Nüchternen, möglichst sanft und ohne Aggression.

12. Der Umgang mit Betrunkenen erinnert an eine Gratwanderung, jeder Schritt soll erwogen werden.

„Der betrunkene Mensch ist ...(Zitate weiter lesen)

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht