gototopgototop
Was meinen Sie?

Wo und wann essen Sie am liebsten?
 
An-/Abmeldung



Die Registrierung ist kostenlos, nicht zwingend und unverbindlich.
Wir haben 141 Gäste online

IHRE EIGENE ANLEITUNG HIER EINFÜGEN

Beziehung

Gespräch mit unbekannter Person weiterführen

Feuriges Gespräch (Bild: LeseWie.com)1. Ihnen muss erst bewusst sein - warum und wozu Sie die unbekannte Person ansprechen und ein Gespräch weiterführen wollen. Dann können Sie die entsprechenden Gesprächsthemen und Fragen formulieren.

2. Wenn Sie Zeit dafür haben, formulieren Sie vorher, zumindest grob, das Gesprächsthema, das Sie führen werden (Sie´ haben doch das Gespräch angefangen), und die Fragen, die Sie stellen werden, damit das Gespräch weitergeführt und von Ihnen unterstützt werden kann.

3. Das Gesprächsthema soll Ihrem Gesprächspartner mindestens:

- bekannt werden,

- aus einem bekannten Gebiet sein oder mindestens keine Fachwörter enthalten,

- nicht unangenehm sein,

- nicht kritisch sein,

- keine Schimpfwörter oder Beleidigungen, auch gegen andere Leute, enthalten,

- nicht das enthalten, was Sie selbst ungern hören oder gefragt werden wollen.

4. Welche Themen gibt es beim Gespräch mit einer unbekannten Person?

Darüber kann man reden:

- Schule, Beruf

- Hobby, Vorlieben

- Sport (z.B. welche Arten gefallen, und welche nicht)

- Wie gefällt es ihr/ihm hier (Party, Disko, Treff etc.)

- Reisen (wo gewesen, wohin möchte, wovon träumt)

- Was würde man machen, wenn .... (z.B. wenn man plötzlich auf unbewohnbarer Insel landet, Lotto gewinnt, etc.)

- Witzige Fälle, Witze (keine obszönen, ungehörigen)

- Wetter (Ungewöhnliches am Wetter, oder allgemeines Klima)

- Was mag... (Buch, Kino, Essen etc.)

- Mode

Sie können die Liste weiter führen. Welchen Themen, nach Ihrer Meinung, gehören noch dazu, beim Gespräch mit einer unbekannten Person?

Darüber lieber erst nicht reden:

- Wie alt man ist

- Schlecht über andere Leute

- Pessimistische Äußerungen, Enttäuschungen

- Sex (es sei denn Gesprächspartner fängt selbst darüber ein Gespräch an, Sie müssen das Gespräch nicht unterstützen, wenn es Ihnen unangenehm ist)

- Ihre Krankheiten (wenn Sie nicht danach gefragt werden, oder Sie nicht beim Arzt sind)

- Was für ein cooler, heißer Typ Sie sind

- Horrorgeschichten (kann man nur, wenn Ihr Gesprächspartner daran Interesse äußert)

Sie können die Liste weiter führen. Welche Themen, nach Ihrer Meinung, gehören beim Gespräch mit einer unbekannten Person nicht dazu?

5. Motivieren Sie den Gesprächspartner, über sich zu erzählen oder über sein Lieblingsthema. Nur wenn der Mensch über sich oder was er am liebsten mag spricht, kann er sich entspannen und für andere Gesprächsthemen bereit sein.

6. Meistens hat man Angst beim Gespräch mit einer unbekannten Person. Es ist völlig normal, weil Sie nicht wissen was Sie erwartet. Aber wenn Sie sich schon vorher ein paar Gedanken darüber gemacht haben und vielleicht sogar ein paar Fragen oder Themen, worüber Sie sprechen werden, vorbereitet haben, dann müssen Sie keine Angst haben. Vor allem, „Schlimmste“ was passieren kann – dass kein vernünftiges Gespräch, aus Ihrer Sicht, stattfindet. Und das war’s! Daran ist doch nie einer verstorben ...

7. Beim Gespräch mit einer unbekannten Person sollen Sie lieber so sein (Verhalten, Manieren etc.) wie Sie im alltäglichen Leben auch sind. Lassen Sie es lieber beiseite, sich besser oder schlechter zu präsentieren als Sie sind. Nichts hinterlässt so einen guten Eindruck beim Gespräch als die Natürlichkeit. Seien Sie selbst. (Doch nach bestimmter Übung kann man vieles vortäuschen).

8. Haben Sie keine Angst davor, etwas „Dummes“, aus Ihrer Sicht, zu sagen, oder zu fragen. Oft ist das, was von Ihrer Sicht „Dummes“ ist, etwas Originales und Ungewöhnliches und kann Ihren Respekt in den Augen Ihres Gesprächspartners erhöhen. Etwas „Dummes“ zu sagen oder zu fragen soll natürlich in bestimmtem Rahmen bleiben, was unter normalem gesunden Menschenverstand gemeint ist.

9. Beachten Sie Höflichkeit und Taktgefühl im Ihrem Verhalten. Respektieren Sie Ihren Gesprächspartner, dann werden Sie auch respektiert.

10. Seien Sie unaufdringlich, wenn Sie sehen, dass das Gespräch nicht läuft, und es nicht weiter fortgesetzt werden kann, weil der Gesprächspartner kein Interesse oder einen anderen Grund hat.

11. Nehmen Sie für sich als Regel - sagen Sie nie was, bevor Sie nicht nachgedacht haben was Sie gerade sagen wollen. Gesagtes kann man nie rückgängig machen, auch wenn Sie der Gesprächspartner entschuldigt oder sagt „macht nichts“, es bleibt trotzdem für immer in Gedanken.

12. Wenn Sie nichts mehr zu sagen haben und Ihr Gesprächspartner auch schweigt – ist das nicht schlimm. Manchmal kann eine Pause im Gespräch mehr sagen als ununterbrochene Rede. Nur wenn die Pause zu lange dauert und Sie spüren, dass für Sie oder Ihren Gesprächspartner die Pause unangenehm ist, dann ist vielleicht die Zeit gekommen das Gespräch zu beenden.

13. Bei Gesprächsende sagen Sie unbedingt wie Ihnen das Gespräch gefallen hat und bedanken sich fürs Gespräch. Das ist ein Muss!

14. Wenn Sie weitere Gespräche führen möchten oder noch Einiges zu besprechen haben, sagen Sie es gleich. Vergessen Sie nicht sich zu verabreden, wo und wann Sie sich treffen möchten, auch um in Kontakt zu bleiben, tauschen Sie die Telefonnummern.

„Bevor man etwas sagt ... (Zitate weiter lesen)

Addthis

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Mobille LeseWie

Alle, auf LeseWie.com aufgeführten, Anleitungen / Beiträge vertreten nur die Meinung des Autors. Alle Handlungen, nach den auf LeseWie.com aufgeführten Anleitungen, sind auf eigene Gefahr und Verantwortung! Lesen Sie bitte die Nuntzungsbedingungen

Alle Bilder und Texte auf LeseWie unterliegen dem Urheberrecht